Neperstorf : Kinderweihnacht mit Puppenspiel

Die Organisatorinnen der Kinderweihnachtsfeier in der Gemeinde Jesendorf: Martina Ehlers (l.) und Juliane „Jule“ Schröder.
1 von 2
Die Organisatorinnen der Kinderweihnachtsfeier in der Gemeinde Jesendorf: Martina Ehlers (l.) und Juliane „Jule“ Schröder.

Nachbargemeinden Jesendorf und Bibow feierten erstmals gemeinsam im Neperstorfer Pferdestall.

von
09. Dezember 2014, 23:00 Uhr

Welch ein Trubel sowie Kindergehopse und -gelaufe gab es bei der schon traditionellen Weichnachtsfeier am Sonnabend für die Jüngsten der Gemeinde Jesendorf im Neperstorfer Pferdestall. Diesmal waren über 30 erwartungsfrohe und entsprechend aufgeregte Mädchen und Jungen mit ihren Eltern gekommen.

Der Bürgermeister der Nachbargemeinde Bibow, Dettlef Lukat, hatte im Vorfeld bei seinem Jesendorfer Amtskollegen Arne Jöhnk angefragt, ob man es nicht zusammen machen könnte. In Bibow und seinen Ortsteilen gebe es lediglich 28 Kinder, da lohne sich keine eigene Veranstaltung. Jesendorf mit den Ortsteilen Trams, Büschow und Neperstorf bringt es hingegen auf 82 Kinder. So wurde man sich schnell handelseinig.

„Der viele Aufwand lohnt sich , wenn man viele Kinder erreicht und sie in vorweihnachtliche Stimmung versetzt“, meinte Jöhnk denn auch in seiner kurzen Begrüßung.

Der Erfolg gab der gemeinsamen Sache recht. So hatten denn auch Familien aus Hasenwinkel oder Dämelow den Weg in den Neperstorfer Pferdestall gefunden. Während die Erwachsenen sich ein Stück Kuchen samt Kaffee aus der Plastetasse munden ließen, war der Nachwuchs voll bei der Sache beim Puppenspiel. Doris Schlott (61) aus Neu Nantrow, die sich seit ihrem neunten Lebensjahr dem Figurentheater verschrieben hat, hatte das Stück „Schneeweißchen und Rosenrot“ mitgebracht.


Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen