zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

24. November 2017 | 19:49 Uhr

Sternberg : Kinder wollen sich ausprobieren

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Idee, ein Offenes Blasorchester mit Gesang und Tanz aufzustellen, wechselt vom Status Vision in die Realität

svz.de von
erstellt am 07.Mär.2017 | 06:06 Uhr

Und es geht weiter: Mit der Übergabe von Fördermitteln der Robert-Bosch-Stiftung im Dezember 2016 hat alles begonnen. Die Idee, ein Offenes Blasorchester mit Gesang und Tanz im Amtsbereich Sternberger Seenlandschaft umzusetzen, konnte vom Status „Vision“ in die Realität wechseln. Geld zu haben, war sicher ganz gut, jedoch kommt es bei diesem Projekt vor allem auf Menschen an, die bereit sind, es zu unterstützen und auch aktiv mitzuwirken.
Daher traf sich gleich Anfang Januar im Rathaus Sternberg eine größere Anzahl von Entscheidern (SVZ berichtete) aus den Bereichen Politik, Verwaltung, Kirchen, Schule und Vereinen, um der Idee ein erstes festes Fundament zu geben.Es wurden ehrenamtliche Musiklehrer gesucht und parallel fand an den drei Schulstandorten Brüel, Dabel und Sternberg eine Schnupperstunde für die Grundschulkinder der Klassen zwei bis vier statt, was von vielen Kindern begeistert angenommen wurde, weil sie das erste Mal in ihrem Leben selbst ein Blasinstrument ausprobieren konnten.

Über 40 Anmeldungen folgten darauf von den Kindern und einigen Müttern und Vätern, die alle gern ein Instrument erlernen wollen. Spitzenreiter auf der Wunschliste der Kinder waren Blechblasinstrumente wie Trompete oder Posaune, dicht gefolgt von Gitarre. Aber auch Geige wurde des Öfteren als Wunsch genannt, wozu leider noch kein ehrenamtlicher Musiklehrer gefunden werden konnte.

 
Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen