Bürgermeisterwahlen in der Region Sternberg : Keine Stichwahl in Blankenberg

23-109254905.JPG

Ralf Kähler setzte sich gegen zwei Mitbewerber durch. Sieghard Dörge neu in Kloster Tempzin

von
26. Mai 2019, 23:56 Uhr

Bis auf den hauptamtlichen Bürgermeister in Sternberg waren am Sonntag im Amt Sternberger Seenlandschaft auch die Bürgermeister zu wählen – die allesamt im Ehrenamt wirken. Nach den Stimmen für die Europawahl, den Kreistag, die Gemeinde- bzw. Stadtvertretung fand deren Auszählung zuletzt statt. Das vorläufige Ergebnis:

Einen neuen Bürgermeister gibt es in Blankenberg mit Ralf Kähler, der sich zudem gleich gegen die beiden Mitbewerber David Laband und Horst Napierski, die ebenfalls erstmals antraten, durchsetzen konnte. In Witzin bleibt es Hans Hüller, sein Gegenkandidat Bruno Urbschat hatte keine Chance. In Kloster Tempzin wurde Sieghard Dörge gewählt, er ist neu in diesem Amt.

Bestätigt wurden die Amtsinhaber in Hohen Pritz Jan Kessel, in Kobrow Olaf Schröder, in Weitendorf Andrea Sielaff und in Mustin Berthold Löbel.

Im Amt Neukloster-Warin konnte sich in der Gemeinde Bibow der bisherige Bürgermeister Detleff Lukat gegen  den  Mitbewerber Kenneth Stange durchsetzen.

In Jesendorf wurde Amtsinhaber Arne Jönk bestätigt.

>> Alle aktuellen Entwicklungen zur Kommunalwahl in MV finden Sie unter www.svz.de/kommunalwahl

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen