Kein Vertrag mit Investor in Witzin

23-11368066_23-66107911_1416392282.JPG von
21. September 2020, 12:53 Uhr

Ein städtebaulicher Vertrag zwischen der Gemeinde Witzin und Investor Rainer Birkholz zum Bau einer Anlage mit bis zu 120 Wohnungen, vorrangig für Senioren, wird vorerst nicht unterschrieben. Die Gemeindevertreter sprachen sich gegen einen vorliegenden Entwurf aus. Das Dorfparlament sieht bei diesem großen Projekt noch Handlungs- und Redebarf. Es soll ein Treffen der Gemeindevertreter mit dem Investor stattfinden, erklärte Bürgermeister Hans Hüller. Birkholz hatte auf einer Einwohnerversammlung sein Projekt für ein alternativ begleitetes Wohnen in einer Anlage in Form einer mittelalterlichen Burg vorgestellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen