Weitendorf : Kanu-Tour immer ein Erlebnis

Trotz Erfahrung konnte Dennis Hopp  das Kentern nicht verhindern.
1 von 3
Trotz Erfahrung konnte Dennis Hopp das Kentern nicht verhindern.

Ferienkinder des Tafel Sommercamps lernen die Region vom Wasser aus kennen / Viele nutzen den Ferienspaß nicht zum ersten Mal

von
17. Juli 2014, 16:15 Uhr

Sie hat schon Tradition – die Kanu-Tour des Feriencamps der Sternberger Tafel. Heute stürzten sich die 24 Ferienkinder gemeinsam mit ihren fünf ehrenamtlichen Betreuern in Zweier- und Dreier-Teams in die Fluten der Warnow. Anfangs noch etwas wackelig, aber später, wie die Profis paddelten die Jungen und Mädchen im Alter von 8 bis 15 Jahren von der Kanustation in Weitendorf ausgehend Richtung Eickhof.


Viele helfende Hände machen Camp möglich


Der 17-jährige Dennis Hopp ist schon ein alter Hase. Seit acht Jahren gibt es das Feriencamp der Tafel und er ist von Anfang an dabei. „Das macht in jedem Jahr wieder Spaß und jetzt kann ich den Kleinen schon jede Menge Tipps geben“, sagt der 17-Jährige...

Mehr lesen Sie in unserer Print-Ausgabe und dem E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen