zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

18. Oktober 2017 | 13:16 Uhr

Dabel : Jede Muskelfaser ist in Bewegung

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Gudrun Suckow aus Dabel fungiert als Dirigent ihres Körpers. Täglich werden mehrere Sportgeräte benutzt

svz.de von
erstellt am 16.Aug.2017 | 12:00 Uhr

Die Frau ist das reinste Energiebündel. Die Rede ist von Gudrun Suckow aus Dabel. Sie dirigiert und belastet ihren Körper täglich vom Kopf bis zu den Füßen. Und hat trotz der Anstrengungen immer noch gute Laune. Das bekommen auch ihre Schützlinge zu spüren. Denn: Gudrun Suckow ist Leiterin des Sternberger Jugendklubs von Dialog & Action. Ausgebildet wurde sie als Erzieherin im Schweriner Schloss.

Die 56-Jährige fungiert, wie gesagt, täglich als Dirigent ihres Körpers und bewegt dabei jede Muskelfaser. Da sie zu Hause viele Sportgeräte hat, werden diese auch täglich genutzt. Es beginnt morgens nach dem Aufstehen mit ein paar Übungen auf dem Bauchtrainer. Dann geht es auf das Steppbrett zur Gesunderhaltung der Beine. Doch damit nicht genug, denn es folgen die Hantelbank, der Hometrainer und der Ab Doer Twist. „Die Sportgeräte sind für mich sehr wichtig, weil ich schließlich mit Kindern arbeite und für diese fit sein und mit ihnen mithalten möchte“, so Gudrun Suckow. „Wenn ich beweglich bleibe, tue ich schließlich auch etwas gegen meine Arthrose.“ Sie nennt es Rückenschule. Und gegen ihren Hexenschuss geht Gudrun Suckow an, indem sie regelmäßig zum Schwimmen im Holzendorfer See geht.

Nach dem Frühstück ist es Zeit, sich für die Arbeit zu rüsten. Will heißen: ab in den Jugendklub.Und wie sollte es wohl anders sein? Den Weg von Dabel nach Sternberg bewältigt die Powerfrau täglich mit ihrem Drahtesel. Sechs Kilometer hin und sechs Kilometer zurück. Im Jugendklub steht natürlich auch reichlich Bewegung auf dem Programm.

Doch nicht nur sportlich ist Gudrun Suckow. Nein, sie hat auch viel Rhythmus und Musikalität im Blut.

 
Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf ePaper.

Die Serie: Fit 2017 – allein oder im Verein

Viele Kalorien und damit ggf. auch einige Pfunde mehr wieder abzubauen, ist ein beliebter Vorsatz fürs neue Jahr.

Neben maßvollerem und durchaus gesünderem Essen stehen auch sportliche Aktivitäten gleich welcher Art mit obenan.

Dies kann der Besuch eines Fitnessstudios ebenso sein wie Sport mit Gleichgesinnten in einem Verein bzw. einer Gruppe ohne Mitgliedschaft. Oder man hält es mit einem regelmäßigen längerem Spaziergang – ob beim Nordic Walking oder einfach ganz ohne Stöcker etc.

Egal wie. Lassen Sie, liebe Leser, es uns wissen: Wie halten Sie sich fit? Wie werden Sie „Fit 2017“ bzw. bleiben es?
Allein? Oder lieber mit Gleichgesinnten (ggf. im Verein), weil so der Kampf gegen den inneren Schweinehund leichter fällt?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen, gern auch mit einem Foto.

Schreiben oder mailen Sie an:

SVZ Sternberg, Am Markt 2, 19406 Sternberg,

E-Mail: sternberg@svz.de

Stichwort: Fit 2017

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen