zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

12. Dezember 2017 | 21:06 Uhr

Dabel / Schwerin : Innenminister gratuliert zum Titel

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Die Dabeler Jugendfeuerwehr wurde das erste Mal Deutscher Meister und für diesen Erfolg gestern in Schwerin empfangen.

svz.de von
erstellt am 25.Sep.2014 | 17:02 Uhr

Großer Empfang gestern Nachmittag im Turmzimmer des Innenministeriums in Schwerin: Innenminister Lorenz Caffier ließ es sich nicht nehmen, den Jugendlichen der Dabeler Jugendfeuerwehr persönlich zu ihrem Deutschen Meistertitel zu gratulieren. Stolz nahm Max Lantow einen kleinen Umschlag entgegen, der den Dank noch unterstreicht und der Jugendarbeit zugute kommt.

„Die Dabeler sind seit Jahren an der Spitze der Jugendwehren im Land, national und international. Auch bei den Deutschen Meisterschaften haben sie wieder ein super Ergebnis erzielt und werden uns im nächsten Jahr im polnischen Opole gut vertreten“, meinte der Minister mit sichtbarem Stolz. Immerhin wurden die Dabeler in Bad Homburg Sieger von 22 Teams.

„Das war äußerst knapp“, schilderte Jugendwart Frank Werner noch einmal kurz. Am Ende habe ein Vorsprung von 44 Hundertstel Sekunden über den Sieg entschieden. Da die Dabeler im A-Teil den besten Wert hingelegt hatten, waren die anderen Mannschaften vorgewarnt „man kann sagen, sie waren geschockt“, so Werner. Doch ein Malheur der Dabeler im B-Teil machte es wieder richtig spannend.

Das Durchschnittsalter seiner Jungs beträgt 14 Jahre. Und was ist das Geheimnis dieser stetigen Erfolge? „Sicherlich die Mischung aus Disziplin und Spaß“, sagte er, seit 1992 als Jugendwart engagiert. Dennis Sauerwein (12) ist seit rund fünf Jahren dabei und fühlt sich wohl. „Es macht einfach Spaß, auch wenn wir viel gefordert werden“, meinte er gestern.

Mit der Arbeit und den Leistungen der Jugendwehren ist der Landesfeuerwehrverband auch sehr zufrieden. Dietmar Zgaga, amtierender Landesbrandmeister, lobte die Nachwuchsabteilungen. „Unsere Aktion ,Köpfe gesucht’ im Jahre 2008 hat sich gut ausgezahlt. Nun ist es an der Politik, für Arbeitsplätze zu sorgen, damit die Nachwuchstalente in den Einsatzabteilungen auch im Ernstfall zur Verfügung stehen“, erklärte er.

Die Dabeler Jugend konnte gestern sogar zweimal feiern, denn nach dem Empfang beim Minister ging es im Gerätehaus in Dabel weiter. „Es gibt einen kleinen Empfang mit vielen Eltern und dem stellvertretenden Bürgermeister Manfred Schliehe. Unsere Teilnehmer werden einen kleinen Pokal zur Erinnerung zusätzlich erhalten“, blickte der Jugendwart voraus. Als kleinen Wermutstropfen bezeichnete er lediglich die Tatsache, dass es einige Ämter und Organisationen versäumt haben, die Jugendarbeit in Dabel zu würdigen. Neben der Dabeler Jugendfeuerwehr wurden gestern auch die Weltmeisterinnen im Löschangriff des Frauenteams MV geehrt.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen