Sternberg : In dieser Woche werden noch zwei Nadelbäume im Finkenkamp gefällt

Von den vier Nadelbäumen, die vor dem Stewo-Gebäude stehen, müssen zwei herunter.
Foto:
1 von 2
Von den vier Nadelbäumen, die vor dem Stewo-Gebäude stehen, müssen zwei herunter.

Aktion vor dem Firmengebäude der Stewo am Donnerstag oder Freitag geplant.

von
08. März 2017, 12:00 Uhr

Eine Linde in der Karl-Marx-Straße und die Weide vor der Hausnummer 15 im Finkenkamp, beide im Umfeld von Mehrgeschossern der Sternberger Wohnungsbaugesellschaft (Stewo), wurden bereits wie angekündigt gefällt. Eine Baumgutachterin hatte bei der Winterbegehung festgestellt, dass die Stämme sowohl von Pilzen als auch von Schädlingen befallen waren und dadurch ihre Standsicherheit maßgeblich beeinträchtigt war (wir berichteten).

Zu einer Gefahr könnten auch zwei Nadelbäume werden, wie bei der Besichtigung der zu fällenden Linde und Weide mit der Unteren
Naturschutzbehörde des Landkreises Ludwigslust-Parchim ausgemacht wurde. Dabei wurde gleich bestätigt, dass auch diese abgenommen werden, teilte Stewo-Geschäftsführerin Regina Nienkarn mit. Die stehen nicht in der Nähe von Wohnblocks, sondern gehören zu einer Gruppe von vier Nadelbäumen direkt vor dem Firmengebäude der Stewo im Finkenkamp. Bei einem fällt schon beim ersten Hinsehen die trockene Spitze auf, der andere stirbt von unten ab, so Nienkarn. Voraussichtlich am Donnerstag oder Freitag dieser Woche soll die Fällaktion erfolgen. Die übernehme die Firma, die auch die gesamte Grünanlagenpflege für die Stewo erledige, sagt Nienkarn.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen