zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

19. August 2017 | 20:33 Uhr

Ausflugstipps : In der Natur oder in der Stadt

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Den Naturpark Sternberger Seenland zu entdecken, ist auf viele Arten möglich. Tipps für die Zeit vom 11. Juni bis 24. Juni

Auf geführten Touren sind Einheimische und Urlauber eingeladen, unsere schöne Region zu erkunden. Nach den Angaben der Veranstalter haben wir einen Überblick zusammengestellt.


Binnensalzwiesen in Sülten


Eine geführte Wanderung hat am Sonnabend, dem 17. Juni, das Naturschutzgebiet (NSG) Binnensalzwiesen Sülten zum Ziel. Los geht es um 10 Uhr am Parkplatz des Waldbades am Roten See bei Brüel.
Hans-Werner Lübcke führt die Teilnehmer bis zum Aussichtspunkt oberhalb der Salzwiesen nach Sülten. Für den Rückweg wird eine Strecke oberhalb von Weitendorf und an der Warnow entlang in das Waldgebiet südlich des Roten See gewählt.

Unterwegs wird der Wanderführer Erläuterungen zur natürlichen Entstehung und Herausbildung der verschiedenen Landschaftsformen und Hinweise zu momentanen Einflüssen auf unsere, in der Landschaft vorkommenden Sölle geben. Zudem, so Lübcke an, werden historische Veränderungen bei einem kleinen Abstecher zur Wüstung Hütthof mit der alten Dorfschule zu sehen sein. Für die rund drei Stunden dauernde Tour fällt ein Obolus von drei Euro an.


Mit Stadtführer durch Sternberg


Immer montags beginnt um 10 Uhr ein geführter Stadtrundgang durch die Sternberger Innenstadt, auf der selbst Einheimische sicherlich noch etwas Neues entdecken können. Treffpunkt ist auf dem Sternberger Markt.


Rund um den Luckower See


Jeden Montag, auch am 19. Juni, können Hund und Mensch das Sternberger Seenland bei einer Hundewanderung entdecken. Treff ist um 18 Uhr auf dem Parkplatz an der Halbinsel am Luckower See in Sternberg. Während die Vierbeiner durch Wald und Wasser toben, gibt Hundetrainerin Kerstin Westhoff den Haltern Ratschläge rund um den Hund.


Übern See bis nach Groß Raden


„Jetzt fahren wir übern See“ heißt es dienstags. Mit dem Fischerboot geht es von Sternberg in der Seestraße nach Groß Raden und zurück.
Die Abfahrzeiten: 10 Uhr ab Sternberg, Seestraße 13 und 11 Uhr ab Groß Raden, Badestelle sowie um 14 Uhr ab Sternberg, Seestraße 13 und 15 Uhr ab Groß Raden.


Wanderung zum Glasermoor


„Biber und Glashütten –Wanderung zum Glasermoor“ hat Petra Zoschnik ihre Touren überschrieben, die jeden Dienstag und Donnerstag von 10 bis 13 Uhr stattfinden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Durchführung ab zwei Erwachsene garantiert. Treffpunkt ist in Kritzow bei Langen Brütz die Bushaltestelle. Teilnehmerbetrag: 9 Euro / Erwachsene, 4,50 Euro / Kind ab sechs Jahre. Die Wanderer sind zirka drei Kilometer auf einem bequemen, naturbelassenen Weg unterwegs. Es ist eine Tour, bei der es, vor allem für Kinder, immer etwas zu entdecken gibt, sagt Zoschnik. Infos: www. petour.de.


Rundgang durch das abendliche Sternberg


Am Mittwoch, dem 21. Juni, beginnt um 21.30 Uhr ein zirka eineinhalbstündiger Rundgang durch das abendliche Sternberg mit Jürgen Materlik. Treffpunkt ist am Hauptportal der Stadtkirche. Höhepunkte der Tour durch die schön restaurierte Altstadt sind die historischen Gebäude und die beleuchtete Stadtmauer mit dem Mühlentor.


Auf den Spuren der Biber unterwegs


In Regie der Naturparkverwaltung findet am Donnerstag, dem 22. Juni, eine geführte Wanderung statt. Mit einem Naturparkranger sind die Teilnehmer auf dem Rundweg durch das Radebachtal und auf den Spuren des Bibers unterwegs. Das Motto lautet: „Naturnahe Waldwirtschaft und einzigartige Biotope für seltene Arten“. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Bahnhof Blankenberg. Für die rund fünf Kilometer lange Tour sollten drei Stunden eingeplant werden.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Jun.2017 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen