Bibow : In der Kirche die Besucher verzaubert

Zauberkünstler Wittus Witt bezog das Publikum mit ein, so wie beim Erdnüsse schätzen im Glas. Fotos: ines engelbrecht
1 von 2
Zauberkünstler Wittus Witt bezog das Publikum mit ein, so wie beim Erdnüsse schätzen im Glas. Fotos: ines engelbrecht

Eine weitere Begegnung in der Dorfkirche Bibow begeisterte die Gäste.

svz.de von
20. August 2014, 16:21 Uhr

Nein, er hat nicht die Kirchenorgel in Bibow verzaubert, Wittus Witt der Zauberer aus Hamburg. Vielmehr hat er auf der aufgebauten Bühne unter der Orgelempore die Gäste seiner Zaubershow in der schönen, kleinen Dorfkirche charmant unterhalten.

Im Rahmen „Begegnungen in der Dorfkirche“ präsentierte der Bibower Kirchenbauverein den Zauberkünstler mit seiner Show „Halbe Wahrheiten – ganzes Vergnügen“. Nicht nur mit seinen Kunststücken, auch mit Worten unterhielt der Hamburger die Gäste. Kommunikation gehört dazu. Einfach erklärte er den Zauberwürfel, jeder sah wie es funktionierte, jeder verstand es und am Ende verblüffte er die Gäste doch. Früher nannte man diese Menschen Taschenspieler, so wie Josef Fröhlich, der den Trick mit dem Beutel und dem Ei zeigte. Auch das bekamen die Gäste anschaulich gezeigt. Das Zauberhafte, Magische wurde faktisch entschleiert. Im Mittelpunkt der Zaubershow stand unlogisches Denken, Psychologie, wobei Fingerfertigkeit und Schnelligkeit nur eine untergeordnete Rolle spielten. Wittus Witt erzählte, wie er sich trotz seines abgeschlossenen Kunststudiums doch für die Zauberei entschied, inspiriert durch Fredo Axon.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

Ines Engebrecht

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen