zur Navigation springen

Brüel/Warin : In Brüel eine Sonnenblume mit 25 Blütenkörben

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Auf einem Balkon in Warin entwickelte eine Geranie einen „Albinotrieb“

„Wir wohnen im Brüel und haben eine Sonnenblume im Garten mit 25 Blütenköpfen, wobei auch kleine dabei sind“, schreibt Sandra Rieckhoff und legt ihrer Mail auch ein Bild von dem Prachtexemplar bei.

Selbst gesät hat sie die Sonnenblume nicht, wie die Brüelerin erzählt. Vermutlich haben Vögel die Saat in ihren Garten gebracht, „da ich auch mehrere dieser Art derzeit stehen habe“.

Einige Fotos an unsere Redaktion gesandt hat auch Imke Kniest aus Warin. Dazu schreibt unsere Leserin: „Angeregt durch Ihren Zeitungsartikel über Besonderheiten im heimischen Garten, möchte ich Ihnen gerne Fotos aus dem letzten Jahr zeigen, als meine Geranie im Balkonkasten einen ,Albinotrieb’ entwickelt hat. Es ist, wie gesagt, keine weiße Blüte, sondern ein ganzer weißer Trieb, der später auch ganz normale rote Blüten entwickelt hatte. Aus irgendeinem Grund scheint dieser Trieb kein Chlorophyll bekommen zu haben. Da ich so etwas noch nie zuvor gesehen hatte, habe ich Fotos davon gemacht“.

Aber vielleicht ist diese Laune der Natur doch nicht so selten, fragt Imke Kniest und „kann jemand das Phänomen erklären?“. Wir geben die beiden Fragen gern an Sie, liebe Leser, weiter.

Und wenn Sie auch solche Gartenwunder haben, lassen Sie es uns doch auch wissen.

Die SVZ-Serie: „Kleine und große Gartenwunder“
Haben Sie auch eine tolle Geschichte? Wir suchen die schönsten Blüten, kuriose Pflanzen sowie kleine und große

Gartenwunder aus der Region. Es ist Erntezeit – und natürlich Rekordzeit…

Schicken Sie uns ein Foto und auch gern ein paar Daten dazu an:
 
sternberg@svz.de oder per Post an „Anzeiger für Sternberg-Brüel-Warin“, Am Markt 2 in 19406 Sternberg.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert