zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

20. November 2017 | 14:50 Uhr

Brüel : Imker fing flüchtige Bienen ein

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Nachbarn sind an die Ausflüge schon gewöhnt.

von
erstellt am 12.Mai.2014 | 17:04 Uhr

Ein Schauspiel der Natur sorgte am Sonnabend kurz nach dem Mittag für eine zweigeteilte Stimmung: An einem Pfeiler im Brüeler Dornensteig setzte sich ein flüchtiges Bienenvolk zur Ruhe. Nachdem es einen Kleinwagen für ungeeignet fand, versammelte es sich auf dem warmen Pflaster des Dornensteiges. Der stetige Verkehr veranlasste die Bienen dann zur Belagerung des aus Ziegelsteinen gemauerten Pfeilers. Nachdem der Brüeler Imker Horst Bindemann die Nachricht erhielt, dass eines seiner Völker ausgebüxt sei, zog er sich rasch um und machte sich an die Umsiedlung.

Zwischenzeitlich waren zahlreiche Brüeler und deren Gäste, an diesem Tag war in der Stadt Jugendweihe, den Dornensteig entlang gekommen und sahen sich dieses Schauspiel an. Teilweise allerdings durchaus mit gemischten, ja ängstlichen Gefühlen. Imker Bindemann meinte beruhigend in Richtung Zuschauer: „Die Bienen tun keinem etwas.“ Mit etwas Wasser aus der Gießkanne machte er im Anschluss zuerst den äußeren Bienenschwarm flugunfähig und fächerte dann mit einer großen Flüchte (Entenflügel mit Federn) den Schwarm in den bereitliegenden Kasten.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen