zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

18. November 2017 | 17:11 Uhr

Sternberg : Im Stellencafé gut informiert

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Gut frequentierter gemeinsamer Arbeitgeber-Service in Sternberg brachte für 15 Besucher konkrete Vorschläge

svz.de von
erstellt am 02.Mär.2017 | 21:00 Uhr

Hoffnungsträger Stellencafé? Für 15 Besucher genannter Einrichtung der Agentur für Arbeit und des Jobcenters endeten die Gespräche gestern Vormittag im Sternberger Rathaus recht vielversprechend. Sie gingen mit 15 konkreten Vorschlägen noch Hause. Einige seien noch offen und werden geprüft, war von Teamleiterin Veronika Sohra zu hören. Insgesamt wurden gestern 93 Besucher gezählt, die sich informieren und beraten ließen. Sie erhielten kompetente Auskünfte und Anregungen von Veronika Sohra, Petra Weis, Yvonne Arndt, Katrin Pich-Lipinski und Sigrid Benjo.

Unter den Arbeitssuchenden war auch Danny Müller aus Sternberg. Der 27-Jährige Fachlagerist ist seit fast drei Jahren arbeitslos. „Ich suche dringend eine Arbeit“, erzählt er. Fügte aber an, dass er sich zurzeit auch um seinen Vater kümmere. Yvonne Arndt sprach mit ihm alles durch und gab ihm gute Ratschläge. Das Ergebnis steht noch aus. Zwei Angebote stehen für ihn laut Veronika Sohra erstmal zur Auswahl.

An einem anderen Beratungstisch war Bernd Heuser aus Brüel anzutreffen. Er ist seit Dezember vergangenen Jahres arbeitslos und würde gerne wieder arbeiten. „Mir schwebt ein Job in Wismar oder Dänemark vor“, erzählte er. Doch zunächst informierte er sich nur und ließ sich von Veronika Sohra erst einmal beraten.

 

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auuf ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen