zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

25. November 2017 | 04:57 Uhr

Jülchendorf : Im Naturschutzgebiet gepflügt

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Untere Naturschutzbehörde eröffnete Ordnungswidrigkeitenverfahren / Verursacher zeigt sich einsichtig

svz.de von
erstellt am 03.Apr.2016 | 09:00 Uhr

Die Trockenhänge im Naturschutzgebiet nordwestlich von Jülchendorf wurden zerstört, informierte ein Leser aus Jülchendorf unsere Redaktion. Und fragt, ob es sich hierbei um eine Maßnahme der Naturschutzbehörde handele oder vielleicht ein landwirtschaftlicher Betrieb widerrechtlich in die Natur eingegriffen habe? BUND MV und Naturschutzbund wären informiert.

Auf SVZ-Nachfrage beim Landkreis Ludwigslust-Parchim erklärte die untere Naturschutzbehörde, dass am 29. März eine besorgte Bürgerin aus Jülchendorf angezeigt habe, dass es innerhalb des Naturschutzgebietes „Trockenhänge bei Jülchendorf und Schönlager See“ zu einem Grünlandumbruch gekommen sei. „Bei einem Vororttermin am 30. März mit dem Verursacher konnte festgestellt werden, dass es zu einem teilweisen Grünlandumbruch und zu einem Umbruch eines Magerrasenbiotops gekommen ist. Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren bei der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Ludwigslust-Parchim in diesem Zusammenhang eröffnet“.

Der Verursacher, nach SVZ vorliegenden Informationen ein landwirtschaftlicher Betrieb, zeige sich in dieser Hinsicht einsichtig und kooperativ. Auch hinsichtlich erforderlicher Wiederherstellungsmaßnahmen habe der Verursacher Kooperationsbereitschaft deutlich gemacht, so die untere Naturschutzbehörde.

„Im Übrigen ist der Sachverhalt Cross Compliance
relevant und wird entsprechend behandelt“, teilt der Landkreis Ludwigslust-Parchim weiter mit.

Die so genannte „Cross-Compliance“, auch Auflagenbindung genannt, ist ein Mechanismus, mit dem Direktzahlungen an Landwirte an die Erfüllung von Auflagen im Bereich Umweltschutz, Lebensmittelsicherheit, Tier- und Pflanzengesundheit und Tierschutz sowie den Erhalt der landwirtschaftlichen Nutzfläche in gutem Bewirtschaftungs- und Umweltzustand gebunden sind, wird auf der Webseite der Europäischen Kommission http://ec.europa.eu/agriculture/contact/index_de.htm erklärt.

Seit dem Jahr 2005 ist für alle Landwirte, die Direktzahlungen erhalten, die Cross-Compliance obligatorisch.

Umgebrochen werden sollte nach SVZ-Informationen auch das unter Naturschutz stehende Flächennaturdenkmal südöstlich von Jülchendorf (Jagdhüttenberg). Das aber habe ein aufmerksamer Bürger noch verhindern können.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen