Warin/Sternberg : Illegale Graffiti

Eine großflächige Graffito-Schmiererei am Wariner DLRG-Rettungsturm.
Foto:
Eine großflächige Graffito-Schmiererei am Wariner DLRG-Rettungsturm.

Rettungsturm sowie Hortgebäude beschmiert. Ruderboot der Lebensretter gestohlen

von
22. März 2016, 17:08 Uhr

Übers Wochenende wurden in Warin und Sternberg von unbekannten Tätern illegal Graffiti angebracht.

In Warin ist davon der Rettungsturm-Container der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) am Strand des Großen Wariner Sees betroffen. An der linken Seite prangt nun ein dunkles, riesiges Graffito.

Zudem wurde am Wochenende das grüne Ruderboot entwendet, das die DLRG bei der Jugendausbildung nutzte. Es war am alten Bootshaus winterfest eingelagert. „Jetzt haben wir nur noch ein Rettungsbrett, nachdem unser Motorboot vor ein paar Jahren von der Stadt verkauft wurde“, so DLRG-Schwimmmeister Klaus Fröhlich. Er hofft, dass in Sachen Ruderbootsdiebstahl und Graffito jemand etwas gesehen hat oder sonstige Hinweise geben kann.

In Sternberg wurden unterdessen an einer Fassade des Schulhortgebäudes in der Seestraße zwei Graffiti angebracht. Mit brauner Farbe wurden mehrere Buchstaben aufgesprüht, die weder einen Zusammenhang noch eine Bedeutung ergeben. Die Polizei nahm am Montagmorgen den Fall auf. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei (03847/432 70) in Verbindung zu setzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen