Warin : Hundewanderung führte über den Wariner Weihnachtsmarkt

Auf der Stadtrunde am Nikolaustag mit dem Ziel Weihnachtsmarkt waren diese Mitglieder der Wariner Hundesportanlage. Mit dabei miit ihren Vierbeinern waren u.a. Kerstin Gutzeit, Kornelia Lange sowie Bärbel und Norbert Hagemeister (v.r.).
Auf der Stadtrunde am Nikolaustag mit dem Ziel Weihnachtsmarkt waren diese Mitglieder der Wariner Hundesportanlage. Mit dabei miit ihren Vierbeinern waren u.a. Kerstin Gutzeit, Kornelia Lange sowie Bärbel und Norbert Hagemeister (v.r.).

Eine besondere Herausforderung für Mensch und Tier.

von
08. Dezember 2014, 16:31 Uhr

Zweimal im Monat unternehmen die Mitglieder der Wariner Hundesportanlage mit ihren mehr oder wenigen edlen Vierbeinern eine Wanderung von ca. einer Stunde. Und drei- bis viermal im Jahr ist auch die große Runde angesagt. „Dann geht es um den Glammsee oder in Richtung des so genannten Krähenkopfs“, erläutert der langjährige Hundeausbilder Herbert Kasten.

Der in Bolz Wohnende hat bereits seit über 40 Jahren mit Hunden zu tun. Im Berufsleben war er Diensthundeführer bei der Polizei in Berlin und ab 1994 dann in Schwerin. Sein Spezialgebiet war Mantrailing (engl. man „Mensch“ und trail „verfolgen“), das Suchen und Finden von Personen.

Seit nunmehr drei Jahren ist Herbert Kasten Pensionär. Zusammen mit Helga Kastirke betreibt er im Mustiner Ortsteil Bolz unter dem Namen „Homocanidicus“ eine Hundeschule samt Pension und Verhaltensberatung.

Am vergangenen Samstag stand eine besondere Runde. „Wir gehen heute über den Wariner Weihnachtsmarkt“, erklärt die Blankenbergerin Kerstin Gutzeit, die ihren zweijährigen Mischlingsrüden Brutus an der Leine hatte. Sie wahrte beim Halt kurz vor der Kreuzung auf die B 192 immer etwas Abstand zur Nachbarin. „Die Hunde vertragen sich nicht so recht“, begründet die Blankenbergerin dies. Gemeint waren Brutus und der reinrassige Hovawart von Kornelia Lange, der übrigens den stolzen Namen „Dobby vom Sternberger Seenland“ trägt. Gutzeit und die Brüelerin Lange sind seit zwei Jahren regelmäßig auf der Wariner Hundesportanlage anzutreffen.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen