Golchen : Hunderte von toten Großmuscheln

Hunderte tote Muscheln gestern am Warnow-Wehr zwischen Nutteln und Golchen.
1 von 3
Hunderte tote Muscheln gestern am Warnow-Wehr zwischen Nutteln und Golchen.

Am Warnow-Wehr zwischen Nutteln und Golchen schwimmen Muscheln in einer dunklen Brühe.

von
29. Juli 2014, 23:53 Uhr

Ein nicht normaler Anblick bot sich gestern am Warnow-Wehr zwischen Nutteln und Golchen unweit der Brücke über die L09: Hunderte von toten Großmuscheln schwammen oben in einer dunklen Brühe.

Bereits am Wochenende schoss Reinhard Bruchmann von der Hotelpension Sternberger See Fotos an gleicher Stelle, die einen dunklen undefinierbaren Teppich zeigen. „Vor einem Jahr um die Zeit sah es hier schon genauso aus“, so Bruchmann.

SVZ fragte beim Zentrum des Naturparks Sternberger Seenland in Warin nach. Dort war die Sache noch nicht bekannt. Mitarbeiter machten sich daraufhin sofort auf den Weg.

Anschließend erklärte Rangerin Margot Rossow gegenüber SVZ: „Es handelt sich um die Große Teichmuschel. Diese kommt aus dem ca. einen Kilometer stromaufwärts gelegenen Großen und Kleinen Mickowsee. Da treiben lauter Muschelschalen und Muscheln. Diese werden dann vom Wehr aufgehalten.“

Für Rossow ist das Ökosystem im Großen und Kleinen Mickowsee umgekippt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen