Sternberg : Hortkinder zu Gast in SVZ-Redaktion

In der Sternberger Redaktion der SVZ zeigte Redakteurin Roswitha Spöhr gestern den Hortkindern, wie  am Computer die Zeitungsseite Form an nimmt.
In der Sternberger Redaktion der SVZ zeigte Redakteurin Roswitha Spöhr gestern den Hortkindern, wie am Computer die Zeitungsseite Form an nimmt.

Der Besuch ist Auftakt für neues Projekt „Pixelbuch und Mikrofon“ der Erst- bis Viertklässler.

von
24. Juli 2014, 17:23 Uhr

„Pixelbuch und Mikrofon“ ist ein neues Projekt im Brüeler Hort der Kindertagesstätte der Volkssolidarität überschrieben. Gestern besuchten 17 Mädchen und Jungen, die in den Ferien die Angebot des Hortes nutzen, mit ihren Erzieherinnen Wenke Suhr und Kathrin Michaelis die Sternberger Redaktion der Schweriner Volkszeitung. Mitgekommen war auch die Mutti von Fiene Marie (9), Kerstin Vogel.

„Wir beginnen unser Projekt in den Sommerferien, weil wir da den ganzen Tag Zeit haben, um etwas zu unternehmen“, begründet Wenke Suhr.

Die Erst- bis Viertklässer verfolgten in der Redaktion denn auch interessiert, wie eine Zeitungsseite gestaltet wird, wie einzelne Beiträge platziert werden und die Bilder in den Computer kommen. Viele der Kinder kannten die Redakteure bereits von einem Besuch bei ihnen im Hort, in der Schule oder von Veranstaltungen in der Bibliothek.

Medien würden auch Kinder heute überall begleiten, sagt Wenke Suhr. Das Thema sei umfangreich und würde die Hortkinder in den kommenden Monaten beschäftigen. Es gehe um Bücher, um Zeitungen, um Smartphone und Computer, ums Schreiben, Lesen und Fotografien. „Wir wollen Comics und Sketche gestalten, einen Schriftsteller einladen, die Brüeler Bibliothek besuchen und ein Lesecafé eröffnen“, zählt die Erzieherin nur einige der Vorhaben auf. Vorschläge der Hortkinder fließen ebenso in das Projekt ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen