zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

20. Oktober 2017 | 03:33 Uhr

Dabel : Holzhamster als Pokal

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Grundschüler aus Dabel und Mestlin veranstalten Waldolympiade.

von
erstellt am 21.Mai.2016 | 10:43 Uhr

Es ist bereits zu einer guten Tradition geworden, dass sich im Frühjahr die Mestliner und die Dabeler Grundschule bei einer Waldolympiade messen. Veranstalter sind die Revierförsterei Gädebehn, der Landesforst sowie die Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern.

Im Dabeler Forst trafen sich die Mädchen und Jungen aus den 3. und 4. Klassen der beiden Grundschulen zu einem spannenden und vor allem lehrreichen Wettbewerb. Geschicklichkeit, Sport und Wissen waren hier gefragt.

Sechs Stationen mussten absolviert werden, die mitunter nicht so einfach waren. An der Station Holzsägen mussten zwei Schüler einen kleinen Stamm durchsägen, wobei jeder von einer anderen Seite die Säge ansetzte und man sich in der Mitte möglichst treffen sollte. Elias und Moritz aus der 3. Klasse der Dabeler Grundschule waren die ersten an der Bügelsäge und schlugen sich achtbar.

Bei der Station Waldboden wurde es schon schwieriger, denn es galt den Naturkreislauf im Wald sowie etliche Organismen zu kennen. Zur Bestimmung kleiner Tiere war hier die Becherlupe sehr hilfreich und Romy aus der 4. Klasse der Mestliner Schule staunte, als sie einen kleinen Wurm so deutlich näher betrachten konnte. Auch die Tiere des Waldes an Hand von Fell oder Geweih zu bestimmen, war nicht so einfach. Beim Zapfenzielwurf und bei dem Überwinden von Hindernissen war Sportlichkeit gefragt.


Sieger aus Mestlin, Dritter Rang an Dabel


Nach den sechs Stationen konnten die Mestliner die ersten beiden Plätze belegen. Während die Viertklässler mit 109 Punkten den Siegerpokal – einen Holz-Feldhamster – in Empfang nahmen, war der dritte Platz hart umkämpft. Die Drittklässler aus Mestlin holten den silbernen Rang mit 103 und nur einem Punkt Vorsprung, vor den Drittklässlern aus Dabel, die 102 Punkte erzielten. Mit 99 Punkten landeten die Dabeler Viertklässler auf dem vierten Rang.

Ein Dank geht an die Busfirma Bathke, die die Mestliner Schüler nach Dabel fuhr und von dort wieder zurück. Die Zweitklässler nutzten die Busfahrt, um von Dabel nach Kukuk zu wandern, von wo sie der Bus später wieder abholte.

 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen