Jesendorf : Hier gehen nicht nur die PS ab

Die Macher: Jesendorfs Bürgermeister Arne Jöhnk (l.) sowie der Zurower Renee Fedtke (4.v.l.) mit seinem Traktor-Pulling-Team (v.l.) Sebastian Giese, Paul Gellfart (bd. Kleekamp), Daniela Fedtke, Oliver Fedtke (bd. Zurow), Edwin Kannenberg (Rubow/bis vor kurzem Hasenwinkel), David Büsing (Zurow) und Jens Klunk (Schwerin).
1 von 3
Die Macher: Jesendorfs Bürgermeister Arne Jöhnk (l.) sowie der Zurower Renee Fedtke (4.v.l.) mit seinem Traktor-Pulling-Team (v.l.) Sebastian Giese, Paul Gellfart (bd. Kleekamp), Daniela Fedtke, Oliver Fedtke (bd. Zurow), Edwin Kannenberg (Rubow/bis vor kurzem Hasenwinkel), David Büsing (Zurow) und Jens Klunk (Schwerin).

Gemeinsames Sommerfest der Gemeinden Jesendorf und Ventschow plus Trecker-Treck am Wochenende in der Ex-Kiesgrube „Tarzow 1“.

von
11. Juli 2014, 06:44 Uhr

In der einstigen Kiesgrube „Tarzow 1“ steppt am Wochenende nicht nur der Bär, hier werden vor allem Motoren dröhnen. Die gemeinsame Sommerfest-Veranstaltung der Gemeinden Jesendorf und Ventschow am Sonnabend ab 13 Uhr sowie das Trecker-Treck-Spektakel tags darauf ab 9 Uhr feiert Premiere.

Der Zurower Renee Fedtke, dessen Trecker-Treck-Crew sich vor allem um die konkrete Organisation kümmert, rechnet denn auch vorsichtig kalkuliert allein für den Sonntag „mit 1500 Besuchern, weil es hier die erste Veranstaltung ist. Das muss sich erst rumsprechen.“ Doch wenn es normal läuft, sollte das keine Marke für die Szene sein. Und damit jeder weiß, was hier für „PS-Musike“ abgeht, schmeißt der Lübtheener Ronny Schupeta vom Team Hubraumteufel am Sonnabend während des Sommerfestes seinen 1000 PS-Eigenbau-Trecker mit eingebautem englischen Panzermotor schon mal an.

Das etwas abseits liegende Festgelände samt neu angelegtem Rasen-Parkplatz ist geradezu ideal für solch einen Party-Mix. Dieser dürfte denn auch für alle etwas bereithalten. So spielen am Sonnabendnachmittag gleich nach der Kaffeetafel die „Rollmöpse“ aus Zernin Musik von der Waterkant. Sie springen für die Dabeler Müllerbuschen ein, die kurzfristig absagten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen