Jülchendorf : Herdenschutzhunde kontra Wolf

svz+ Logo
Mit den Herdenschutzhunden Hermann und Fana: Jungschäferin Marthe Lohse
Mit den Herdenschutzhunden Hermann und Fana: Jungschäferin Marthe Lohse

Isegrim war 2018 eines der heißen Themen. Nur „Oberwolf“ Backhaus durfte es verkünden: Im Kaarzer Holz gibt es ein neues Rudel

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
30. Dezember 2018, 20:00 Uhr

Gibt es ein Wolfsrudel im riesigen, ehemals militärisch genutzten Kaarzer Holz zwischen Demen, Jülchendorf und Weitendorf? Für Wanderschäfer Klaus Seebürger wurde es Realitä...

bitG es ien rlluefdosW im ienrse,gi alsehme mräilithsci netgntuez Krrazea zHol zihwcesn eDme,n helodrcfüJn und ntdreioWfe?

rüF rdserhneäacfW uasKl brSegrüee urdew es iatätl.Re Miett tAusgu rrolve er im itGebe erd Jdrfülrenheco eriiMee „evir h.fSeca tiM dem oflW heab cih rehi agr hctin ten“,echger onebtet rde eetfSmshrieräc sua tPeren mi mAt suuhaN.e Er oehtl iezw uenzecsdhthHdrneu – rmnenaH udn nFaa – h,nac dei dei cfaWohsltw rüf ensie 010 caheSf nud geniZe rannhebe.mü rüF Segbrereü satnd soarg ftes: Um ide cJenflrhroüed reieMei im rreaazK Holz bgti se ien„ luoefrsdWl. ineeM Klglineo tha iezw Wnepel enehe.gs“ nhänsgcrJfeui Mthare eoLsh bätisettg dsa ZV:S mA„ 1.2 Asutug egnge 14 Urh ash chi weiz ewenolfspWl fua ieern ilc.wlnghdWuetga Bsi auf zehn reMet mka hic er.ah“n hAcu frü ulteesrtFo udn Jreäg tewa wra nie rdlfsueWol ni rde gnRieo ntsgäl gsuaamhecet Sah.ce

hDoc die rfsü meganmtalofnWes im naLd Zgänniedust gtnewiele fau N-aghraVeScZf trweie ab: aJ, mi Krarzea zloH ebge es igeßegrmäl .hcAezeinn brAe se fheel red kertnoek ewesiB dcrhu eoaotlFfnl reod NP-Aonr.beD Udn :püaturhbe Zum mheTa flWo drutef sich nieerk mibe tAm ürf fwdiaarn,tstLhc ltmUew nud legeoiGo ni sGütrow merh ßr.enuä reD otserbe „trtmaeusg“-gaefIreiB, insreiMt Till hsaacB,uk tteah sad ießeh eTahm afu nsniee Tcsih ne.gzeog Am .19 ermNvobe eietgsttbä r“w„fbleoO haukcsaB dann, ssad se in VM wezi neeu dleuR tibg – „eseni ni der Riegno earar,zK oHl.z“

zur Startseite