Sternberg : Helfen, wo Not am größten ist

von
08. März 2019, 05:00 Uhr

Das Team der Sternberger Tafel besteht zum größten Teil aus Frauen, die sich ehrenamtlich stark für bedürftige Bürger engagieren. Für Bürger, die durch verschiedene Umstände in Not geraten sind, berichtete unsere Zeitung vor zehn Jahren. Immer donnerstags gab es eine Menschenschlange vor der Tür des Sternberger Vereinshauses, dort wo auch die Ausgabestelle der Tafel ist. Rund 180 Personen wurden in jeder Woche bedient. An jedem Ausgabetag standen dafür rund 15 ehrenamtliche Helfer bereit.

Vor über zwei Jahrzehnten haben die Mitglieder der Sternberger Tafel nunmehr gegen das Wegwerfen von guten Lebensmitteln mobil gemacht. Stattdessen sammeln sie überschüssige Waren ein und verteilen sie an Bedürftige. Jetzt gab es einen Generationswechsel in dem 1995 gegründeten Verein. Der langjährige Chef Bruno Pischel ist aus dem Vorstand ausgeschieden. Neuer Vorsitzender ist Reinhard Dally.

Die Sternberger Tafel verteilt aktuell Woche für Woche Essen für über 190 Menschen. Ein Viertel davon sind Kinder.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen