zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

15. Dezember 2017 | 01:53 Uhr

Kukuk : Heimstatt der Glücksboten

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Die Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“ war ein besonders Geburtstagsgeschenk zum 82. für Karl-Heinz Stübe.

von
erstellt am 19.Jun.2014 | 16:48 Uhr

Die Schwalben drehen Runde um Runde, umkreisen die Scheune von Karl-Heinz Stübe in Kukuk. Natürlich kommen die Sommerboten auch mal rüber geflogen zum benachbarten Saloon Wild West. „Unsere Gäste sind ganz angetan davon“, sagt deren Inhaberin Elke Beyer. Dass da dann auch mal eine Hinterlassenschaft „abfällt“ und z. B. auf der schwarzen Jogginghose einer Eisbecher-Kundin landet – wie bei unserem Besuch zufällig geschehen – gehört dazu. Die Eis-Schleckerin nahm’s mit Humor, deren Freundin meinte zum Malheur: „Heute musst du Lotto spielen!“

„Wenn Schwalben am Haus brüten, geht das Glück nicht verloren“, lautet denn auch ein altes Sprichwort. Den Flugkünstlern wurde nachgesagt, dass sie Höfe vor Feuer schützen sollen. Heutzutage sind die Glücksbringer gar nicht mehr so beliebt, werden häufig vergrämt – nimmt deren Population ab. Darum initiierte der Naturschutzbund (Nabu) 2010 die Aktion „Schwalbenfreundliches Haus“.

Und da traten Elke Beyer sowie die Pastinerin Birgitt Borchert, die seit fast zwölf Jahren im Saloon als Köchin arbeitet, auf den Plan.


Ausführlich in der Tageszeitung und per epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen