Dabeler Chor : Handglocken klingen wieder

Bei den Handglocken können bis zu 15 Töne zur gleichen Zeit erklingen.
Bei den Handglocken können bis zu 15 Töne zur gleichen Zeit erklingen.

Traditionsreicher Dabeler Chor unter neuer Leitung

23-11368068_23-66107975_1416392446.JPG von
14. Oktober 2019, 05:00 Uhr

Für mehrere Monate blieben die Dabeler Handglocken stumm. Jetzt wird wieder geprobt - unter neuer Leitung.

Der Handglockenchor blickt auf eine lange Tradition zurück. Ingrid Kuhlmann hatte als Kirchenmusikerin nicht nur 1987 bei der Gründung des einzigartigen Chores mitgewirkt, sondern ihn auch mehr als 30 Jahre lang geleitet. „So ein Ensemble zu leiten, ist schwere Arbeit. Man muss das Programm vorbereiten, hat die wöchentliche Übungsstunde und ungefähr zehn anstrengende Auftritte im Jahr“, hatte Ingrid Kuhlmann seinerzeit gegenüber unserer Zeitung erklärt. Und: „Die Spieler sind sehr gut und haben einen hohen Anspruch.“

Eine lange Zeit sei man auf der Suche gewesen, wie dieser Chor für die Kirchengemeinde erhalten bleiben könne, sagt Pastor Frank-Michael Wessel: „Nun kann es weitergehen! Dr. Elke Laube und Birgit Schwarz, beide aus Dabel und von Anfang an dabei, haben die Leitung übernommen und als Probentermin den Dienstag, 19 Uhr, im Pfarrhaus beibehalten.“ Künftig sollen dann die Handglocken auch wieder in Gottesdiensten erklingen.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen