Neuhof : Großes Fest unter neuer Flagge

Viele waren zur Jahrfeuer nach Neuhof gekommen.
1 von 2
Viele waren zur Jahrfeuer nach Neuhof gekommen.

Einwohner aus fünf Dörfern feierten 780-Jahr-Feier und Erntefest.

svz.de von
05. Oktober 2015, 16:41 Uhr

Nisbill, Hasenwinkel, Bibow, Neuhof, Dämelow – ein Miteinander unter neuer Flagge – das gab es in Neuhof. Die Flagge des Vereins „Alte Schmiede“ e. V. mit eigenem Wappen, welches aus der Mecklenburger Fahne besteht, darauf Amboss und Hufeisen, rechts ein Eichenreis und links ein Weidenzweig, wurde entwickelt und gesponsert von Herbert Pils, dem Eigentümer des Neuhofer Gutshauses. Sie wurde zwar nicht feierlich hochgezogen, wie ursprünglich vorgesehen, dafür begrüßte sie aber flatternd die ankommenden Gäste. Miteinander feiern, nämlich 780 Jahre Neuhof, das war am Samstag im Neuhofer Gemeindehaus angesagt. Eingeladen hatte der Verein „Alte Schmiede“ e. V. und viele kamen, gab es auf dem Gelände doch eine Menge zu erleben.

Nach der Eröffnung des Festes durch Bürgermeister Dettlef Lukat und Vereinsvorsitzende Marianne Suderow konnten die Gäste über das Gelände bummeln, auf dem zahlreiche Stände aufgebaut waren. Hier gab es vom Schmuck über Kaligraphiekarten, -kalender, Pferde- und Kaninchenfutter, Rasenmäher, Motorkettensägen, über Patchworkarbeiten, Keramik, Mittelalterstände, Wolle bis hin zum Info- und Vogelhäuschenbastelstand des Sternberger Naturparkzentrums eine Menge, die das Herz begehren könnte. Für die Kinder war mittendrin eine Hüpfburg da und schminken konnten sie sich auch lassen. Dazu natürlich die kulinarischen Dinge, wie zwei Schweine am Grill, wie Bratwurst vom Rost und Getränke. Und dann noch dieser riesige Kuchenbasar, den viele fleißige Bäckerinnen der Gemeinde bestückt hatten – mehr ging wirklich nicht.

 


Ausführlich in der Printausgabe und per ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen