Ferienaktion : „Große Show von kleinen Leuten“

Christopher Boehme (l.) singt mit den Kindern den im Musik- und Sportcamp entstandenen Song „Das wird ein geiler Sommer“.
1 von 4
Christopher Boehme (l.) singt mit den Kindern den im Musik- und Sportcamp entstandenen Song „Das wird ein geiler Sommer“.

7. Musik- und Sportcamp im Wariner „Haus der Zukunft“ für Kinder und Jugendliche zwischen acht und 16 Jahren endete mit einem großen Fest.

von
22. August 2016, 21:56 Uhr

„Seit drei Jahren bin ich beim Camp dabei und ansonsten fast täglich im ,Haus der Zukunft‘“, erzählt Laura Berndt aus Warin. Eben hatte sie zusammen mit Pia Teglasch, ebenfalls aus Warin, und der Brüelerin Nina Klammer den „Jumpstyle Warin 2016“ zum Abschlussfest des 7. Musik- und Sportcamps vorgeführt. Dafür gab es im Pfarrgarten viel Beifall von den Eltern bzw. Gästen.

Bereits zum siebten Mal fand im „Haus der Zukunft“ das einwöchige Musik- und Sportcamp für Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 16 Jahren statt. Vor der Abreise am Samstag präsentierten sie unter dem Motto „Große Show von kleinen Leuten“, was sie alles vom 13. bis 20. August gelernt hatten. So konnte man ein Instrument kennen lernen oder sein Können erweitern. Die musikalischen Angebote reichten dabei von Gesang über Gitarre bis hin zu Schlagzeug, Percussion und einem Rap-Workshop. Dazu war der Berliner Rapper Nico Hartung extra für vier Tage in die Zwei-Seen-Stadt gereist, um den Kindern das Rap-Einmaleins zu vermitteln. Am Ende wurde davon ein Film gedreht. Aber es gab auch eine Strandparty sowie Lagerfeuer, Grillen oder auch die Neptuntaufe.

Jüngster der acht Workshopleiter war der erst 15-jährige Christopher Boehme aus Lübstorf, der ab 1. September ein Freiwilliges Soziales Jahr im „Haus der Zukunft“ anfängt. Beim Workcamp übernahm Christopher den musikalischen Part, studierte u.a. den Camp-Song „Das wird ein geiler Sommer“ ein, der auf dem Abschlussfest natürlich nicht fehlen durfte.

Die Leitung inne hatte erneut das Campteam der felicitas GmbH aus Wismar um Birgit Jepsen.  

Ausführlich in der Tageszeitung und per ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen