Kukuk : Grillfest mit Zirkus und Oldtimern

Der Kinderzirkus einer Parchimer Schule, den Anne Bennecke-Ehlers aus Klein Pritz leitet, brachte viel Farbe in das Grillfest.
1 von 3
Der Kinderzirkus einer Parchimer Schule, den Anne Bennecke-Ehlers aus Klein Pritz leitet, brachte viel Farbe in das Grillfest.

Nach Jahren Pause gab es wieder eine Sommerveranstaltung der Gemeinde Hohen Pritz mit vielseitiger Unterhaltung auf der Dorfwiese in Kukuk.

von
13. Juli 2015, 20:57 Uhr

Die Organisatoren waren rundum zufrieden. „Wir haben den besten Tag in der Woche erwischt“, meinte Tilo Adjinski mit Blick aufs Wetter. „Es sind auch viele ältere Leute hier. Das freut uns am meisten.“ Hohen Pritz feierte am Sonnabend auf der Dorfwiese in Kukuk das erste Gemeindegrillfest.

Die letzte große Veranstaltung sei 2006 die 750-Jahr-Feier gewesen. Das Dorffest ein Jahr darauf habe wenig Resonanz gefunden. So sei das „eingeschlafen“ und im Sommer „wenig los“ gewesen. „Mit der neuen Gemeindevertretung wollten wir das nun reaktivieren, aber nicht gleich mit einem großen Dorffest“, erklärt Adjinski, der Vorsitzende des Sozialausschusses.

Kukuk sei ideal dafür, meint Bürgermeister Jan Kessel. Das Dorf liege genau in der Mitte. „Von Hohen Pritz und Klein Pritz ist es die gleiche Entfernung.“ Alle Ortsteile seien auch wirklich gut vertreten. Die Dorfwiese biete ausreichend Platz, und es werde niemand gestört. „Was hier geboten wird, ist kurzweilig“, findet der Bürgermeister. „Mit wenig Aufwand große Freude.“


Von der Glückseligkeit in die Realität


Willkommen in der Realität Viel Farbe brachte der Kinderzirkus in die Veranstaltung. Anne Bennecke-Ehlers aus Klein Pritz leitet ihn. Sie kam vor 36 Jahren aus dem Harz, blieb hier im Urlaub hängen, wie sie sagt. Die Lehrerin unterrichtete 24 Jahre lang in Witzin, „bis die Schule nach 108 Jahren geschlossen wurde“. In Parchim habe sie zu den neuen Kollegen gesagt, sie komme aus der Schule der Glückseligkeit. Willkommen in der Realität, sei ihr entgegnet worden. Bennecke-Ehlers unterrichtet tageweise Werken und Kunst und bildet als Studienleiterin für Referendare Junglehrer aus. Vor neun Jahren habe sie den Kinderzirkus gegründet, in einer so genannten Brennpunkt-Schule in der Parchimer Weststadt. 70 Prozent der Kinder seien Ausländer. Sie kämen aus 26 Nationen. 16 seien es im Kinderzirkus, dem aktuell
43 Mädchen angehören. Mit 15 von ihnen trat die fröhliche und engagierte Frau aus Klein Pritz beim Grillfest auf. „Bunt ist nicht braun“ heißt das Programm, das sie als Herzenssache sieht. „Ich finde es ganz toll, wie Kinder aus ganz unterschiedlichen Kulturen miteinander leben.“ Auch auf dem Campingplatz in Klein Pritz, dessen Betreiber den derzeit einwöchigen Aufenthalt dort sponsert, seien alle „sehr nett“ zu den Kindern. Deren Versorgung habe ihr Mann Heiko Ehlers, Inhaber der Schwarzbier-Oase, übernommen.

Für Farbe sorgten auch die Brüeler Blasmusik und ganz besonders die kleine, aber feine Oldtimerausstellung. Die Idee dazu stammte vom Bürgermeister, Arthur Bittermann aus Kukuk war gleich begeistert. Zum Hingucker wurde sein F 8 Kombi, Baujahr 1950. „Als ich den vor 18 Jahren geholt habe, war der Schrott. Die Schnauze fehlte komplett, die Karosserie aus Holz war hin, so dass das Dach herunter fiel.“ Schritt für Schritt habe er sich passendes Holz und andere Teile gesucht. „Mit viel Arbeit und wenig Geld“ wurde ein Schmuckstück daraus. Zum Schmunzeln: An der Hintertür ein Vorhängeschloss; zur Sicherheit, denn der Wagen war in Gera für die Post im Einsatz.

Ein Wartburg 311 Coupé, Baujahr 1961, für dessen Aufarbeitung Bittermann fünfeinhalb Jahre brauchte, und ein Wohnwagen von 1973 sind weitere Liebhaberstücke. Und Sohn Erik mit seinem Wartburg 353 Tourist von 1984 eifert schon tüchtig nach.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen