Großeinsatz am Luckower See : Glückliches Ende der „Spritztour“

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 23. März 2020, 16:30 Uhr

svz+ Logo
Das Rettungsboot der Freiwilligen Feuerwehr Sternberg wird am Luckower See zu Wasser gelassen – auf der Suche nach vermissten Kindern.
1 von 2
Das Rettungsboot der Freiwilligen Feuerwehr Sternberg wird am Luckower See zu Wasser gelassen – auf der Suche nach vermissten Kindern.

Junges Sternberger Trio stakte mit „gefundenem“ Ruderboot und trieb auf den Luckower See hinaus

Das ist noch einmal gut gegangen! Drei junge Sternberger sorgten am Montagnachmittag für einen Großeinsatz am Luckower See. Gerettet wurden ein 15-Jähriger sowie eine 14- beziehungsweise 11-Jährige. In der Erstmeldung hieß es: „Drei Kinder im Boot gekentert.“ Um 14.49 Uhr ging in der Kleinstadt die Sirene, wenig später waren Freiwillige Feuerwehr sowie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite