Brüel : Glätteunfall auf der B 192

Auf dem Acker endete die Schlitterpartie eines Ford-Fahrers in der Nikolaus-Nacht zum Sonntag auf der B 192 zwischen Blankenberg und Brüel.
Foto:
Auf dem Acker endete die Schlitterpartie eines Ford-Fahrers in der Nikolaus-Nacht zum Sonntag auf der B 192 zwischen Blankenberg und Brüel.

Ford-Fahrer landet zwischen Blankenberg und Brüel auf angrenzendem Acker.

von
07. Dezember 2014, 18:26 Uhr

Die Nikolausnacht zum Sonntag war gekennzeichnet von teilweise sehr dichtem Nebel und leichter Fahrbahnglätte bei Temperaturen um null Grad. Das erforderte die besondere Obacht der Kraftfahrer. Am späten Sonnabendabend gegen 23.25 Uhr beachtete nach Polizeiangaben der Fahrer (45) mit seinem Ford vermutlich diese Fahrbahnglätte nicht. So kam er zwischen Blankenberg und Brüel in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und landete auf einem angrenzenden Acker. Er hatte noch Glück im Unglück und wurde relativ leicht verletzt in das Krankenhaus nach Wismar eingeliefert.

Für die acht Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brüel war es zum Glück kein schwerer Einsatz, obwohl damit nicht zu rechnen war. Denn in der Einsatzmeldung hatte es noch geheißen, dass bei dem Unfall zwei Personen in dem Fahrzeug wären, die nicht ansprechbar seien. Dies bewahrheitete sich zum Glück nicht. „Lieber so als anders“, meinte erleichtert einer der Kameraden. Denn beim Ausrücken zu Einsätzen macht man sich stets so seine Gedanken, was einen wohl erwartet…

Laut Angaben des Polizeipräsidiums Rostock gingen in der Zeit von 21 Uhr bis 4 Uhr allein über den Polizeinotruf sieben Mitteilungen über Verkehrsunfälle aufgrund von Glätte ein. Die Schwerpunkt-Regionen bildeten neben dem Landkreis Ludwigslust-Parchim ferner die Hansestadt Rostock und der Landkreis Rostock.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen