Premiere in Brüel : Gesang und Saitenspiel

Die Idee eines gemeinsamen Konzertes kam beim Publikum an: Das Mecklenburger Quartett Schwerin sang, die Mandolinengruppe spielte.
Die Idee eines gemeinsamen Konzertes kam beim Publikum an: Das Mecklenburger Quartett Schwerin sang, die Mandolinengruppe spielte.

Mandolinengruppe und Mecklenburger Quartett Schwerin im Konzert

von
30. April 2019, 19:41 Uhr

Brüel | Verena Taubhorn In die Brüeler Stadtkirche hatte die Mandolinengruppe Zahrensdorf/Brüel zu einem Konzert eingeladen. Die Idee der Kirchengemeinde, ihre Kirchen mit einer Konzertreihe zu öffnen, fand bei der Mandolinengruppe großen Anklang. Zusammen
mit Elisabeth Stephan, Mitarbeiterin im Gemeindebüro, wurde der Nachmittag organisiert.

Neben einem großen Repertoire an Frühlingsliedern brachte die Gruppe auch noch Gäste mit. Die Leiterin der Mandolinengruppe, Renate Bründel, hatte auf einem privaten Fest zufällig Margret Blank, geborene Schlichting, eine ehemalige Brüelerin getroffen. Im gemeinsamen Gespräch stellte sich heraus, dass Margret Blank das Mecklenburger Quartett Schwerin leitet, eine Gruppe von Sängerinnen, die sich dem plattdeutschen Liedgut verschrieben hat. Schnell war die Idee eines gemeinsamen Auftritts geboren und wurde nun in der Brüeler Stadtkirche umgesetzt.

Ein gemeinsamer Probeabend ließ erkennen, dass beide Gruppen musikalisch harmonieren und so wurde ein Frühlingsprogramm aufgestellt. In Vorbereitung auf den Nachmittag schmückten die Mitglieder der Mandolinengruppe die Stadtkirche frühlingshaft festlich.

Voller Spannung erwarteten die Mitwirkenden am Sonnabendnachmittag die Gäste. Und voller Freude begrüßten sie die vielen, vielen Zuhörer aus Nah und Fern. Pastor Rupert Schröder begrüßte mit herzlichen Worten Mitwirkende und Gäste. Das Programm begann mit einer Premiere: Gesang und Mandolinenspiel vereint in dem Lied „Der Winter ist vergangen, ich seh’ des Maien Schein…“ Die Sängerinnen des Mecklenburger Quartetts in ihrer schönen Mecklenburger Tracht und die Mandolinengruppe boten ein abwechslungsreiches Programm. Der bezaubernde Gesang und die Melodien der Gruppe fanden sehr viel Beifall. Die Begeisterung der Zuhörer führte dann am Abschluss zu einer Zugabe. Die Mitwirkenden verabschiedeten sich nochmals mit dem gemeinsamen Lied „Der Winter ist vergangen“.

„Es war ein wunderschönes Konzert“ und „Wir waren begeistert“, so Stimmen aus dem Publikum.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen