zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

24. November 2017 | 16:21 Uhr

Sternberg : Gesang aus 60 Kehlen

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Vokal Collegium Rostock gastierte in der Sternberger Kirche und beendete den musikalischen Konzertreigen 2014.

Zehn Konzerte standen in diesem Jahr auf dem Programm der Sternberger Stadtkirche St. Maria und St. Nikolaus. Einen besonderen Höhepunkt setzte zum Abschluss dieses musikalischen Reigens am dritten Adventssonntag das Vokal Collegium Rostock.

Seit 1987 wird das Ensemble von Norbert Blumeier geleitet. Unter Führung des Gesangs- und Musikpädagogen hat sich der Chor bei Konzerten im In- und Ausland einen Namen gemacht. „Gerade erst in Antwerpen und heute in der Sternberger Kirche“, kommentierte Hans-Werner Krey humorvoll in seiner Begrüßungsansprache. Offenheit für Experimente, außergewöhnliche Arrangements und hohe musikalische Kompetenz sind Markenzeichen des Chores, das war auch bei diesem Weihnachtsprogramm unter dem Titel „O du stille Zeit“ zu spüren.

60 Sängerinnen und Sänger hatten sich im Altarraum aufgestellt. Ein breit gefächertes Repertoire hatten sie zu bieten. Fröhliche, leichte Weihnachtsmusik gab es als Einstieg, wie das bekannte „White Christmas“ oder „Winter Wonderland“. Für professionelle Klavierbegleitung sorgte Theodora Belu vom Rostocker Volkstheater. Traditionelle Weihnachtslieder in wunderschönen, anspruchsvollen Chorsätzen folgten.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper. 







zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen