zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

23. August 2017 | 02:46 Uhr

Hier wird gebaut : Geduldsspiel nach den Festtagen

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Deckenerneuerung auf B 104 durch Straßenbauamt Schwerin vom 17. Mai bis 11. Juni zwischen Ortsausgang Sternberg und Abzweig Loiz

Nach Pfingsten müssen sich Kraftfahrer auf der Bundesstraße 104 auf Behinderungen und weiträumige Umleitungen einstellen. Vom kommenden Dienstag, den 17. Mai, bis zum 11. Juni führt das Straßenbauamt Schwerin vom Ortsausgang Sternberg bis zum Abzweig Loiz eine Erneuerung der Fahrbahn durch. Dabei wird die Asphaltdeckschicht erneuert und „die vorhandenen Schadstellen werden instandgesetzt“, so das Straßenbauamt.

Für die gesamte Bauzeit gibt es eine Entlastungsstrecke von der B 104 ab Bülow über Gutow und Lohmen nach Dobbertin und weiter auf der B 192 nach Sternberg bzw. umgekehrt.

Die vorbereitenden Arbeiten auf der B 104 erfolgen abschnittsweise unter halbseitiger Sperrung der Bundesstraße. Der Verkehr wird per Ampel an der Baustelle vorbei geleitet.


Ende Mai für vier Tage Vollsperrung


Die Fahrbahnerneuerung erfolgt dann in zwei Abschnitten unter Vollsperrung der B 104. Der erste Abschnitt vom Ortsausgang Sternberg bis zum Abzweig Pastin wird laut Straßenbauamt „voraussichtlich am 26. / 27. Mai voll gesperrt“. Die Umleitung erfolgt aus Richtung Güstrow kommend über die Landesstraße 16 Pastin – Dabel zur B 192 und weiter nach Sternberg bzw. umgekehrt.

Anschließend wird der zweite Bauabschnitt vom Abzweig Pastin bis zum Abzweig Loiz am Wochenende 28./29. Mai voll gesperrt. Die Umleitung aus Richtung Güstrow kommend beginnt am Knoten mit der Kreisstraße 108 nach Lübzin und weiter auf der Landesstraße 141 über Rosenow und Groß Raden nach Sternberg zur B 104. Von Sternberg aus wird der Verkehr auf der B 192 bis nach Borkow geführt und dann weiter über die Kreisstraße 108 nach Mustin und zur B 104.

Die abschließenden Arbeiten wie die Bankettherstellung und Markierungen erfolgen dann wieder Abschnittsweise unter halbseitiger Sperrung der Straße mittels Ampelschaltung.

Weitere 2016er-Baumaßnahmen im Sternberger Seenland sind laut Tobias Bremer vom Dezernat Straßenbau der Schweriner Behörde „auf der B 192 eine kleinere Deckenerneuerung von Sternberg bis zum Abzweig Holzendorf und ggf. auch noch in der Ortslage Borkow. Das dürfte aber erst ab Oktober passieren“. Zuvor werde im Sommer in Brüel bei halbseitiger Sperrung gebaut.


Arbeiten auch an der Straße Sülten – Sagstorf


Ebenfalls vom 17. Mai an gibt es eine Vollsperrung der Verbindungsstraße von Sülten nach Sagstorf. Bis zum 20. Mai erfolgt hier die Wiederherstellung der Asphaltoberfläche durch die Firma LTS Lilie Tief- und Straßenbau GmbH aus Gnoien. Die Telekom hatte hier im vergangenen November in einer vorhandenen Leerrohrtrasse Glasfaserkabel einziehen und einblasen lassen fürs schnelle Internet in Warin (SVZ berichtete).


Keine Bauampel über Pfingsten in Neukloster


Auf der L 101 in Neukloster gibt es für die Pfingstauspflügler unterdessen eine frohe Kunde: Die seit Anfang Mai bestehende Ampelschaltung an der Baustelle „Ersatzbau Hopfenbachbrücke“ wird über die Feiertage aufgehoben, erfuhr SVZ gestern vor Ort. Nach den Festtagen werde sie dann für einige Tage wieder eingerichtet. Die Firma Matthäi aus Leezen, die den Auftrag in der Zweitausschreibung erhalten hat, bringt derzeit 12,5 Meter lange Spundwände ins Erdreich zur Stabilisierung der neuen Brücke. Zur Lagerung und für den Transport der Spundwände benötigt die Baufirma mehr Platz. Anschließend kann der Verkehr wieder zweispurig an der Baustelle vorbeigeführt werden.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Mai.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen