Brüel : Fürs Anangeln klar Schiff gemacht

Mit starker Truppe waren die Brüeler Angler am Roten See und am Deichelsee im Einsatz.
1 von 3
Mit starker Truppe waren die Brüeler Angler am Roten See und am Deichelsee im Einsatz.

Mitglieder des Brüeler Anglervereins waren am Roten See und am Deichelsee im Einsatz

von
28. März 2017, 12:00 Uhr

Die Saison am Wasser hat eigentlich noch nicht begonnen, doch drei blaue Säcke mit Müll hatten die Brüeler Angler vom Verein „Roter See“ am Sonnabendvormittag bei ihrem ersten Einsatz in diesem Jahr dann doch schon zusammengetragen. Wobei das eigentliche Anliegen am Roten See die Vorbereitung der Plätze für das Anangeln war. Die traditionelle Veranstaltung des Vereins findet trotz ungeklärter Bewirtschaftungsverhältnisse der Blockhütte (SVZ berichtete) am 20. Mai statt. „Wir treffen uns um 5.30 Uhr auf dem Markt und marschieren dann zum See. Wenn sich kein Sponsor für die Brüeler Blasmusik findet, hat Michael Schwertner angeboten, kostenlos für Musik zu sorgen“, sagt Fred Käther vom Vereinsvorstand. „Wir hoffen auf eine gute Beteiligung unserer Mitglieder und würden uns natürlich auch über Gäste freuen.“

In drei Gruppen eingeteilt, waren einige Männer am Sonnabend ebenso am Deichelsee im Einsatz. Umgefallene Bäume wurden von den Wegen entfernt und zerkleinert, das Geländer an der Treppe repariert, das sich durch die Witterung gelöst hatte und neue Pfosten gesetzt.

Mit der Beteiligung am Arbeitseinsatz war der Vorstand recht zufrieden. „Unsere über 60-jährigen Mitglieder brauchen nicht zu kommen. Trotzdem sind von ihnen auch immer wieder einige dabei, worüber wir uns sehr freuen“, erklärt Käther. Wie am Sonnabend Wolfgang Grambow, Hans-Jürgen Hortig, Horst Kremp und Wilhelm Kubat.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen