Sternberg : Für eine saubere Umwelt aktiv

Start für die Naturfreunde aus Parchim um Ehrenranger Jürgen Gärtner zum Anpaddeln und Müllsammeln auf der Mildenitz.  Fotos: Christoph v. Fircks
Foto:
1 von 2
Start für die Naturfreunde aus Parchim um Ehrenranger Jürgen Gärtner zum Anpaddeln und Müllsammeln auf der Mildenitz. Fotos: Christoph v. Fircks

Anpaddeln und Müllsammeln auf gut 50 „Fluss-Kilometern“

svz.de von
18. April 2016, 05:17 Uhr

Die gemeinsame Aktion des Fördervereins Naturpark Sternberger Seenland e.V. und Anbietern von Kanutouren in der Region am vergangenem Freitagnachmittag fand eine große Resonanz. Sechs Anbieter, 19 Bote und über 45 Personen traten gegen den Unrat entlang der Ufer auf gut 50 „Fluss-Kilometer“ an. Die Aktion war vom Naturpark Sternberger Seenland durch dessen stellvertretenden Leiter Jan Lippke in bewährter Weise vorbereitet und koordiniert worden. Nur das Wetter hatte er nicht im Kalkül. Es sollte eine durchaus feuchte Angelegenheit werden. Anhaltender Regen sorgte auch ohne zu kentern für durchdringende Nässe.

Die Dreier-Bootscrew, der zusätzlich der direkte Kontakt an einem Hindernis zum Warnow-Wasser aufgezwungen wurde, erfuhr bei dem traditionellen Abschluss des Anpaddeln und Müllsammeln am Luckower See viel verständnisvolle Anteilnahme. Nicht nur weil sie den bereits gesammelten Müll noch einmal sammeln mussten.

 

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen