zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

19. November 2017 | 17:12 Uhr

Weitendorf : Fünf Fragen an die Kandidaten

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

In der Gemeinde Weitendorf wird am 8. Mai ein neuer Bürgermeister gewählt. Beide Bewerber für das Amt antworten auf SVZ-Fragen

von
erstellt am 07.Apr.2016 | 05:28 Uhr

Zwei Kandidaten treten zur Bürgermeisterwahl am 8. Mai in der Gemeinde Weitendorf an. Der Gang zur Wahl wird für die wahlberechtigten Bürger in Weitendorf, Jülchendorf, Schönlage, Kaarz und Sülten erforderlich, nachdem Bernd Knoll, der 39 Jahre die Entwicklung seiner Gemeinde Weitendorf als ehrenamtlicher Bürgermeister mitgeprägt hatte, im vergangenen Dezember verstarb. Für das Amt, das ehrenamtlich bis zum Ablauf der Legislaturperiode 2019 ausgeführt wird, bewerben sich Felix Riedel aus Kaarz und Andrea Sielaff aus Weitendorf.

Redakteurin Roswitha Spöhr hat ihnen fünf Fragen gestellt.

Warum wollen Sie Bürgermeister werden?

Felix Riedel: Ich habe mich entschieden, als Bürgermeister zu kandidieren, weil ich meine Gemeinde aktiv mitgestalten möchte. Kurz gesagt: Nicht meckern, sondern handeln.

Andrea Sielaff: Die Entwicklung unserer Gemeinde mit den dazugehörigen Dörfern habe ich immer verfolgt und mit großem Interesse begleitet. Durch den Tod unseres Bürgermeisters Herrn Bernd Knoll ist diese ehrenamtliche Stelle nun neu zu besetzen.
Aus diesem Grund heraus stellte ich mir die Frage, ob ich nicht ehrenamtlich unsere Gemeinde bei ihrer Entwicklung begleiten und mit Hilfe der Gemeindevertreter
weiterentwickeln möchte. Für mich konnte ich diese Frage nur mit JA beantworten.

Alle Fragen und Antworten lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen