Sternberg : Frau forderte mit vorgehaltenem Messer Herausgabe von Geld

Eine 47-Jährige vorläufig festgenommen

von
03. Juli 2016, 13:48 Uhr

Die Polizei ermittelt in vier Straftaten, zu denen es im Sternberger Stadtgebiet gekommen ist. Alle hängen augenscheinlich zusammen, informiert das Polizeipräsidium Rostock.

Eine Frau hatte mit vorgehaltenem Küchenmesser am Freitagnachmittag bzw. in den frühen Abendstunden in der Straße Am Berge sowie am Finkenkamp in Höhe des Edeka-Marktes von zwei anderen Frauen die Herausgabe von Bargeld gefordert. Dazu kam es aber nicht. Die Geschädigten wurden glücklicherweise auch nicht angegriffen. Anschließend fuhr die Frau auf einem Fahrrad davon. Am Samstagvormittag wurden im Polizeirevier Sternberg zwei weitere ähnliche Straftaten gemeldet. Auch in diesen Fällen blieben die Geschädigten unverletzt, ohne Geld übergeben zu haben, sagt Polizeihauptkommissar Christian Eckermann. Allerdings wurde die Tatverdächtige jetzt namentlich bekannt und eine 47-Jährige konnte in ihrer Wohnung vorläufig festgenommen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert