Warin : Forstmann hilft der Feuerwehr

Einsatz auf der Bundesstraße 192: Ein Forstmitarbeiter hilft den Wariner Feuerwehrleuten.
Einsatz auf der Bundesstraße 192: Ein Forstmitarbeiter hilft den Wariner Feuerwehrleuten.

Bäume stürzten auf die Straße - Drei Einsätze für Wariner Kameraden

23-11368066_23-66107911_1416392282.JPG von
13. März 2020, 17:05 Uhr

Dreimal wurde die Wariner Feuerwehr beim Sturm am Donnerstag alarmiert. Am Vormittag war ein Baum auf die Bundesstraße 192 in Richtung Wismar gestürzt. „Nachdem wir den Baum mittels Kettensäge klein gesägt und die Äste und Zweige weggeräumt hatten, wurde kurzerhand der in der Nähe befindliche Forstmitarbeiter mit seinem Rückefahrzeug gefragt, ob er beim Abtransport des dicken Hauptstamms behilflich ist, was er dann auch gerne tat“, berichtet Feuerwehrmann Torsten Ries. Die Kameraden sind dem Helfer dankbar.

Die beiden anderen Einsätze gab es am Nachmittag. „Erst ging es auf die Straße zwischen Groß Labenz und Laase, auch hier lag ein Baum auf dem Verbindungsweg“, berichtet Torsten Ries. Später rückten die Feuerwehrleute nach Klein Labenz aus. Hier hatten mehrere umgestürzte Bäume die Freileitung beschädigt. „Da es hier aber keine weitere Gefahr für Leib und Leben gab, konnten wir hier zügig wieder abrücken“, so Ries. Am Vormittag war die Wehr mit zehn und am Nachmittag mit neun Kameraden im Einsatz, weitere sechs Kameraden waren im Gerätehaus als Reserve in Bereitschaft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen