sternberg : Fit für den Schulweg

Auch viele Verkehrsschilder kennen die Steppkes schon.
1 von 3
Auch viele Verkehrsschilder kennen die Steppkes schon.

Sternberger Kita-Kinder absolvierten einen Verkehrsgarten.

von
12. Juni 2014, 17:14 Uhr

„Ihr seid die Besten“, machte Kontaktbeamter Lothar Krause vom Polizeirevier in Sternberg den Vier- bis Siebenjährigen aus der Kindereinrichtung am Finkenkamp ein großes Kompliment. „Ihr habt alle gelbe Westen an!“, lobte er.

Die Mädchen und Jungen waren gestern mit ihren Erzieherinnen Petra Tokarz und Sylvia Mehrkorn in den Verkehrsgarten eingeladen, den Krause nahe der Kita aufgebaut hatte. Mit dabei war auch wieder Stefan Gardow, dessen Wunschberuf Erzieher ist. Er absolviert ein Praktikum in der Kita.

„Verkehrserziehung fließt bei uns das ganze Jahr über in die Arbeit mit ein“, sagte Petra Tokarz. Das stellten die Kinder, bis auf vier waren es gestern die Schulanfänger aus der Kita, dann auch unter Beweis. Auf Krauses Frage, was es am Stoppschild zu beachten gebe, wussten sie, dass hier anzuhalten sei; erklärten ihm, dass die gelben Westen leuchten und so zur Sicherheit beitragen würden und dass ein Fahrrad auf dem Schulhof angeschlossen werden sollte, um es besser vor Dieben zu schützen. Auch im Verkehrsgarten zeigte sich schnell, wie gut die Mädchen und Jungen schon ihre Fahrräder beherrschen und wie sicher sie kleine Hindernisse meistern können. „Ich bin stolz auf die Kinder. Die machen das richtig gut“, freute sich denn auch Petra Tokarz mit ihnen. Lothar Krause hatte als kleine Anerkennung für jedes Kind einen „Führerschein“ mitgebracht.

„Von uns werden sie dann noch zu Verkehrsdetektiven ernannt“, verriet Tokarz.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen