zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

21. November 2017 | 20:32 Uhr

Sternberg : Feueralarm in der Grundschule

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Weder lodernde Flammen noch Rauchschwaden – Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte kamen zum bunten Schüler-Aktionstag

von
erstellt am 23.Mai.2014 | 06:45 Uhr

Kurz nach neun Uhr hallt eine Sirene lautstark durch die Stadt: Feueralarm in der Sternberger Grundschule „Alexander Behm“ am Finkenkamp – zum Glück ohne lodernde Flammen und aufsteigende Rauchsäulen, denn der Alarm läutete für die mehr als 200 Schüler einen ganz besonderen Aktionstag unter dem Motto „Stark, sicher, selbstbewusst!“ ein.

„In dieser Woche dreht sich bei uns alles um die Themen Sicherheit, Gesundheit und Selbstbewusstsein. Einer der Höhepunkte ist
sicher der Aktionstag, den wir zusammen mit lokalen Partnern, wie der Polizei, dem DRK und der Feuerwehr durchführen“, erklärt Viola Petra Teschner, stellvertretende Schulleiterin der Sternberger Grundschule, und fügt hinzu: „Dazu gehört auch die besondere Alarmübung gemeinsam mit der Sternberger Wehr. Inklusive Rettungsaktion über die Drehleiter.“

Eine etwas andere Übung auch für die Sternberger
Kameraden, sagt Gruppenführer Oliver Borat. „Für uns ist es wichtig zu sehen, wie viele Kameraden wir für eine solche Lage in Sternberg zusammentrommeln können – mit dem Ergebnis von
13 Mann sind wir sehr zufrieden“, resümiert Borat.

Auch der Ablauf habe reibungslos geklappt. Bei einem realen Einsatz hätte es aber vier bis fünf Kameraden mehr gebraucht, dann wäre aber auch in den Nachbarwehren Alarm ausgelöst worden, weiß der Experte. „Dieser etwas andere Einsatz war für uns eine gute Übung und den Kindern nimmt er im Ernstfall die Angst, weil sie wissen, dass sie sich auf uns verlassen können“, fügt Borat hinzu. Die anschließende Fahrt mit der Drehleiter in luftige Höhen und der exklusive Blick in das Innere des Löschfahrzeugs rundeten den Einsatz für die Kinder ab.

Großen Ansturm gab es auch bei Polizeihauptmeister Lothar Krause – ein regelmäßiger Gast in der Sternberger Grundschule. „Sonst baut er immer einen Verkehrsgarten auf dem Schulhof auf, heute dürfen die Kinder in Polizeiuniformen schlüpfen, und Polizeihauptmeister Krause erklärt, wie ein Unfall ausgemessen wird“, sagt Viola
Petra Teschner. Trotz der sommerlichen Temperaturen schlüpfte auch der zehnjährige Bendix Ogodowicz begeistert in die warme Schutzweste und setzte den schweren Einsatzhelm auf. „Es ist ganz toll, die Uniform mal anzuziehen – vielleicht werde ich ja selbst auch mal Polizist“, verrät der Grundschüler.

Bei Hundeführer Herbert Kasten wurde die Rasselbande gleich ganz still – obwohl ruhig und gut erzogen, flößten die beiden stattlichen Belgischen Schäferhunde der Sorte Malinois den Kindern gehörigen Respekt ein. Unter der Anleitung von Herbert Kasten durfte Lisa Möller einmal austesten, wie viel Kraft die Hunde haben.

„Ich habe selbst zwei Hunde, die sind aber ganz anders als diese hier. Der Malinois hat ganz schön fest an dem Spielzeug gezogen“, stellt die Zehnjährige fest. Dass sie die Schutzhunde mal so hautnah erleben könne, begeistere die Schülerin und ihre Freunde sehr. Doch auch die übrigen Stationen, wie Basteln, Yoga oder Erste Hilfe im Schulhaus erfreuen sich großer
Beliebtheit bei den Grundschülern der Alexander-Behm-Schule.

Drinnen zeigt Kimberley Leßmann, was sie in dieser Woche schon alles in Sachen Erste Hilfe gelernt hat. An der Beatmungspuppe übt sie unter Anleitung von Jörg Weitner vom Rettungsdienst die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Beherzt sucht die Zehnjährige den Druckpunkt und zählt während der Herzdruckmassage laut mit, bevor sie den Puppenkopf überstreckt und kräftig beatmet. Wie ein richtiger Profi, lobt sie der Experte, und auch
Viola Petra Teschner ist begeistert, was ihre Schüler in der vergangenen Woche gelernt haben. „Unser Konzept ist wirklich aufgegangen und die Kinder haben großen Spaß daran, das Gelernte
anzuwenden“, resümiert die Lehrerin, die gemeinsam mit Kollegin Steffi Maaß schon im vergangen Herbst die
Organisation für diesen besonderen Aktionstag begonnen hat.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen