Warin : Ferienbettenstreit erreicht 3500-Einwohner-Stadt

Wariner Siedlung Waldheim: In der idyllisch gelegenen Straße, in der zu DDR-Zeiten  einst   kleine Häuschen entstanden  für die Wismarer Werftarbeiter,  haben zwei Vermieter von Ferienwohnungen eine kreisliche Verbotsankündigung bekommen. Fotos:  Roland Güttler (3)
1 von 3
Wariner Siedlung Waldheim: In der idyllisch gelegenen Straße, in der zu DDR-Zeiten einst kleine Häuschen entstanden für die Wismarer Werftarbeiter, haben zwei Vermieter von Ferienwohnungen eine kreisliche Verbotsankündigung bekommen. Fotos: Roland Güttler (3)

Nordwestkreis droht mit 5000 Euro Strafe pro Vermietung. Dem örtlichem Fremdenverkehrsvereinschef sind die ersten zwei Fälle bekannt.

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von
26. Februar 2014, 07:37 Uhr

Noch sind es nur zwei Fälle in der Wariner Waldheim-Straße, die von der unteren Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Nordwestmecklenburg unliebsame Post erhielten. Darin wird u.a. Frank W. (Name geändert) aufgefordert, die Ferienvermietung sofort einzustellen. Laut Kreis handelt es sich um reine Wohngebeite, in denen eine solche Nutzung nicht erlaubt ist. Das Schreiben datiert bereits vom 11. Oktober 2013. Frank W. hat sich mittlerweile nicht nur einen Anwalt genommen, sondern geht jetzt auch bewusst an die Öffentlichkeit. Eine ähnliche Behörden-Post mit der Strafandrohung erhielt Elvira T. (Name geändert), ebenfalls in Waldheim wohnend.

Bei Nichtbefolgen der kreislichen Aufforderung werden ab 1. 1. 2014 pro Vermietung 5000 Euro Strafgeld angedroht. Zudem haben die beiden von der Verbotsankündigung Betroffenen, von denen eines Mitglied im Fremdenverkehrsverein ist, laut Schreiben eine Verwaltungsgebühr von 482,90 Euro zu entrichten.


Der ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung sowie per epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen