Verschoben : Feiertag: Stichwahlen an neuem Termin

Gemeinden in ganz MV sind angehalten, die Termine der Stichwahlen zu verlegen.

23-40872140_23-66107386_1416391988.JPG von
03. Dezember 2018, 21:00 Uhr

Im kommenden Mai werden in Dutzenden Gemeinden neue Bürgermeister und Gemeindevertreter gewählt. Schon heute bereiten sich alle auf den Termin am 26. Mai vor. In den Gemeindevertretersitzungen werden aktuell die Termine für eine mögliche Stichwahl festgelegt. Das ist notwendig, da die Stichwahlen in der Regel zwei Wochen nach den Wahlen stattfinden. Da die Gemeinde- und Europawahlen für den 26. Mai geplant sind, würde der Termin für die Stichwahl auf das Pfingstwochenende am 9. Juni fallen.

„Wir haben den Gemeinden empfohlen, die Stichwahlen um eine Woche zu verschieben“, sagt Heike Isbarn, Amtsvorsteherin in Crivitz. Der Städte- und Gemeindetag hat den Kommunen ebenfalls geraten, den Termin nach hinten zu verschieben. Da am Pfingstwochenende viele Menschen verreisen, befürchten Gemeinden zum einen eine niedrige Wahlbeteiligung und Probleme bei der Organisation, da auch Wahlhelfer dringend gesucht werden. Die 17 Gemeinden des Amtes Crivitz stimmen nun auf den Gemeindevertretersitzungen bis Ende des Jahres darüber ab, den Tag der Stichwahl auf den 16. Juni festzulegen.

Im Dezember will das Amt zudem mehr Informationen zur Wahl veröffentlichen, wie Anwohner kandidieren können, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und welche Fristen für die Wahlen der Gemeinde-, Stadt- und Kreisvertreter gelten. Gemeinden in ganz M-V sind angehalten, die Termine der Stichwahlen zu verlegen.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen