Zahrensdorf : Feiern mit Fußball und Stelzenlauf

Freuen sich über den Bolzplatz: Max Luis (3), Tom (7) und Karl-Leopold (v.l.) und probieren schon einmal ein kleines Fußballspiel.
Freuen sich über den Bolzplatz: Max Luis (3), Tom (7) und Karl-Leopold (v.l.) und probieren schon einmal ein kleines Fußballspiel.

In Zahrensdorf wird der neue Bolzplatz eingeweiht

von
24. August 2016, 05:17 Uhr

Alte Lauben wurden abgerissen, wuchernde Sträucher gerodet, Zaunpfähle herausgenommen, Müll gesammelt und die Fläche glatt gemacht – wo früher „total verwilderte Gärten waren, gibt es jetzt
einen großen Bolzplatz“, freut sich Alfred Nuklies, Bürgermeister der Gemeinde Kloster Tempzin. Und den Platz wollen die Einwohner am kommenden Sonnabend, dem 27. August, ab 16 Uhr gemeinsam einweihen. Es soll ein bisschen Fußball geben, Torwandschießen, Stelzenlauf und Wikingerschach. Kinder können sich schminken lassen.

„Wir möchten uns besonders bei allen bedanken, die bei der Gestaltung des Bolzplatzes mitgewirkt haben“, sagt der Bürgermeister. Dazu gehören beispielsweise die freiwillige Feuerwehr und Gemeindevertreter. Schwere Technik kam zum Einsatz, aber auch viel Handarbeit war nötig gewesen. Die Zahrensdorfer Landjugend-Ortsgruppe „Drei Seen“ hat das Ballfangnetz gesponsert. Fußballtore sind aufgestellt, und auch eine Schaukel fehlt nicht.

Zum Einweihungsfest hat auch Nuklies’ Enkel Karl-Leopold eine Idee beigesteuert. Er gehörte zu den Kindern, die sich einen solchen Platz sehnlichst gewünscht hatten. „Ich habe auf dem Dorfplatz Fußball gespielt. Das war für Anwohner ziemlich laut“, erzählt er. „Am Sonnabend sollen möglichst viele Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis zwölf Jahren in zusammengewürfelten Teams um den Titel ,Sieger des ersten Bolzplatzturniers für Kids‘ spielen“, wünscht sich der Neunjährige.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen