zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

20. November 2017 | 20:17 Uhr

Ventschow : „Es sieht nur so leicht aus“

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

10.Tag der offenen Töpferei an diesem Wochenende in MV. Karoline Höppner aus der Ventschower „Tonperle“ führt Spezialtechnik vor

svz.de von
erstellt am 10.Mär.2017 | 12:00 Uhr

Mittlerweile geht Karoline Höppner entspannt und unaufgeregt an den bundesweiten Tag der offenen Töpferei heran. Zum dritten Mal in Folge öffnet die junge Keramikerin am Wochenende ihren Betrieb für Interessierte aus nah und fern, um zu zeigen, wie sie arbeitet. „Am Sonnabend und Sonntag sollen die Leute einmal einen Einblick bekommen, wie das Töpferhandwerk funktioniert“, so Höppner, die laut eigener Aussage bei ihrer Premiere vor zwei Jahren wesentlich nervöser gewesen sei.

Seit zweieinhalb Jahren führt die 36-Jährige selbstständig die Keramikwerkstatt „Tonperle“, an der Ventschower Hauptstraße liegend. In ihrem Geschäft bietet sie u.a. selbstgefertigte Teller, Tassen, Schalen, Vasen, Krüge und Dekoelemente für Heim und Garten an. Auch auf regionalen Keramikmärkten ist die gebürtige Wismaranerin während der nun startenden Saison unterwegs, wie auf dem Ostermarkt in Plüschow. Zudem: „Von Juni bis September stehe ich alle 14 Tage auf dem Warnemünder Teepott“, sagt die Handwerkerin. Am dortigen Leuchtturm präsentieren Kunsthandwerker an zwei Donnerstagen im Monat ihre formschönen Produkte. Nach dem Weihnachtsgeschäft, ginge es im März erst wieder richtig mit dem Verkauf von Töpferware los, erzählt die Inhaberin, die sich auf die neue Saison freut. Die Ruhe zum Jahresanfang nutze sie, um Neues zu kreiieren. Beispielsweise stellt sie momentan kleine, mit Stempeln verzierte Osteranhänger in Gestalt von Hühnern fertig.

Töpfern lernte Karoline Höppner bei Christiane Gregorowius in Dambeck.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen