zur Navigation springen

Sternberg : Erst alkoholisiert erwischt und jetzt ohne Führerschein

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Ein Autofahrer aus der Region begeht binnen einer Woche ein zweites Mal eine Verkehrsstraftat.

von
erstellt am 12.Sep.2016 | 16:33 Uhr

Manche Menschen scheinen unbelehrbar zu sein: Ein 64-Jähriger Autofahrer, der in der vergangenen Woche alkoholisiert zu einer polizeilichen Vernehmung ins Polizeirevier nach Sternberg gefahren war, ist binnen einer Woche erneut wegen einer Verkehrsstraftat aufgefallen. Nach einem Zeugenhinweis zog die Polizei den Mann gestern Morgen bei Wendisch-Waren aus dem Verkehr, weil er seinen Pickup ohne Führerschein fuhr. Diesen hatten die Polizeibeamten am Dienstag voriger Woche sichergestellt. Der Mann hatte in einer anderen Sache aussagen sollen, sein Fahrzeug im Halteverbot vor dem Dienstgebäude geparkt und die Fahrt dorthin auch zugegeben. Die Polizisten stellten Alkoholgeruch fest. Der freiwillige Atemalkoholtest ergab 1,65 Promille (wir berichteten).

Nachdem in der vorigen Woche eine Anzeige gegen den aus der Region stammenden 64-Jährigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr aufgenommen wurde, kommen nun außerdem Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf ihn zu, informierte Klaus Wiechmann, Pressesprecher der Polizeiinspektion Ludwigslust.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen