Neukloster/Wismar : Erfolgreiche Brückenbaumeister

Die Sieger und ihre Werke: (v.l.) Martin-Niklas Vahar-Matiar, Paul Weng, Lena Michelle Schreiver, Anne Sophie Welz und Frida Reinike.
Foto:
Die Sieger und ihre Werke: (v.l.) Martin-Niklas Vahar-Matiar, Paul Weng, Lena Michelle Schreiver, Anne Sophie Welz und Frida Reinike.

Siebtklässler des Gymnasiums „Am Sonnenkamp“ in Neukloster nahmen am 23. Papierbrückenwettbewerb der Hochschule Wismar teil.

svz.de von
23. Juni 2016, 21:00 Uhr

Was hält eine 150 Gramm leichte Papierbrücke aus, bis sie zusammenbricht? Die Antwort auf diese Frage gab es beim 23. Papierbrückenwettbewerb an der Hochschule Wismar. 51 Brückenkonstruktionen aus handelsüblichem Zeichenkarton oder -papier mussten sich im Prüflabor in einer speziellen Vorrichtung einem Belastungstest unterziehen. Schüler des Wahlpflichtkurses „Physik“ vom Gymnasium „Am Sonnenkamp“ in Neukloster haben erfolgreich beim Wettbewerb abgeschnitten.

„Ich habe den Schülern die Anspannung auf der Hinfahrt angemerkt“, erzählt Lehrer Christian Ehlers, der die jungen Tüftler während des Wettbewerbs begleitet hat. Umso größer sei die Freude dann gewesen, als sie von der Prämierung erfahren haben. „Dass wir gewinnen, damit habe ich nicht gerechnet“, erzählt Frida Reinike. Die Siebtklässlerin belegt zusammen mit ihrer Klassenkameradin Lena Michelle Schreiver den ersten Platz in der Kategorie „Schüler bis zur 8. Klasse“. Beide zweifelten bei der Abgabe, ob ihre Konstruktion stabil genug sei, den Belastungstest zu bestehen. Nach der Messung sei sie dann zusammengefallen.

Ausführlich in der Tageszeitung und per ePaper

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen