zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

12. Dezember 2017 | 19:14 Uhr

witzin : Ente 62 schwamm am schnellsten

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Die Witziner Dörpschaft lud zum traditionellen Entenrennen und Osterspaziergang ein.

Das 11. Witziner Entenrennen auf der Mildenitz, verbunden mit einem Osterspaziergang, ließen sich am Montag 80 Erwachsene und 40 Kinder nicht entgehen. Etwa 280 Enten aus Kunststoff schwammen die Ein-Kilometer-Strecke über Wasserschnellen, Biegungen und durch Tunnel bis zum Ziel. Schnellste war die Nummer 62 von Rita Rosenfeld. Die 69-Jährige gewann eine Lichter-Dampferfahrt auf der Müritz am 24. Mai. Den zweiten und dritten Platz erschwammen die gelben Enten von Fabian Engel. Der 17-jährige Schweriner bekam eine Familienkarte für den Natur- und Umweltpark in Güstrow und einen Gutschein für die Eisdiele in Sternberg. Den Wanderpokal und eine Plüsch-Ente, für die lahmste Ente, nahm Tim Sellin entgegen.

Willfried Thomä von der Dörpschaft führte die Witziner und Gäste vom Parkplatz durch den Ort in Richtung Zülower Eichen auf die Strecke von 2,5 Kilometern. Im Wald hatten die Dörpschaftler österliche Überraschungen versteckt. Gab es für die Jüngsten Naschereien hinter Baum und Strauch, baumelten für die Großen kleine Muntermacher an den Zweigen. Die neunjährigen Mädchen Isa Thomä, Finja und Kaja Gulbis fanden die Verstecke schnell und freuten sich über den süßen Snack.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen