Sternberg : Energiesparmeister gesucht

Neunt- und Zehntklässler der Verbundenen Regionalen Schule und Gymnasium „David Franck“ (KGS) Sternberg beziehen das Thema Energie in ihren Unterricht mit ein.
Neunt- und Zehntklässler der Verbundenen Regionalen Schule und Gymnasium „David Franck“ (KGS) Sternberg beziehen das Thema Energie in ihren Unterricht mit ein.

Im bundesweiten Schulwettbewerb vergibt eine Fachjury Bestnoten im Klimaschutz. Eine Sternberger Schule geht als gutes Beispiel voran und erarbeitet schulinterne Maßnahmen im Unterricht

svz.de von
22. September 2016, 21:00 Uhr

Welche Schule wird Energiesparmeister in Mecklenburg-Vorpommern? Ob Solar-App, Bio-Kiosk, Energiedetektive oder Lichtwächter – engagierte Schüler und Lehrer können sich ab sofort für den Schulwettbewerb „Energiesparmeister 2017“ bewerben. Gesucht werden bereits zum neunten Mal die besten Klimaschutzprojekte aus jedem Bundesland.

Dass an immer mehr Schulen Klimaschutz und Energie sparen ein Thema ist, zeigt das lokale Beispiel der Verbundenen Regionalen Schule und Gymnasium „David Franck“ (KGS) in Sternberg.

Von SVZ mit dem Wettbewerb konfrontiert, gab Torsten Ruhmich, Lehrer des Wahlpflichtkurses „Alternative Energien“ der Klassen neun und zehn an, dass er von diesem Schulwettbewerb zwar zum ersten Mal höre, seine Schüler aber regelmäßig an einem Energiemanagement-Wettbewerb der Schulen im gesamten Landkreis Ludwigslust-Parchim teilnehmen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen