Festspiele MV : Einstiges Wunderkind tritt in Nakenstorf auf

Die Kunstscheune Nakenstorf ist auch 2017 wieder ein Standort der Festspiele MV.
1 von 3
Die Kunstscheune Nakenstorf ist auch 2017 wieder ein Standort der Festspiele MV.

Traditionelles „Eröffnungs“-Konzert der Reihe „Junge Elite“ in der Kunstscheune.

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von
21. Juni 2017, 11:59 Uhr

Zehnjährig gab sie ein Privatkonzert für den damaligen US-Präsidenten Bill Clinton. Längst ist die inzwischen 27-jährige Claire Huangci, eine US-Pianistin mit chinesischer Abstammung, der Rolle des Wunderkindes entwachsen.

Morgen um 19.30 Uhr tritt sie im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in der Kunstscheune Nakenstorf am Neuklostersee auf. Zusammen mit der spanischen Oboistin Cristina Gómez Godoy ist Huangci beim 2017er-Auftakt der „Jungen Elite“ zu erleben.

Auf dem Programm stehen Werke von Carl Philipp Emanuel Bach sowie Camille Saint-Saëns (Sonate D-Dur für Oboe und Piano), Robert Schumann (Adagio und Allegro in As-Dur) und Frederic Chopins Nocturnes. Das Bach-Werk zum Auftakt, die Sonate in g-Moll, wurde lange Zeit Carl Philipp Emanuel Bachs berühmtem Vater Johann Sebastian zugeschrieben. Inzwischen gilt jedoch als gesichert, dass das Stück von dessen zweitältestem Sohn stammt.

In Nakenstorf findet traditionell die „Eröffnung“, also das erste Konzert der Reihe „Junge Elite“, statt. Insofern nimmt die Kunstscheune eine besondere Rolle innerhalb der Festspielstätten ein. Nakenstorf ist seit über ein Jahrzehnt schon Spielstätte der Festspiele MV.
Für das aktuelle sind leider keine Karten mehr verfügbar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen