zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

11. Dezember 2017 | 06:28 Uhr

Groß Raden : Eingetaucht in Handwerkskunst

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Archäologisches Freilichtmuseum Groß Raden lädt heute noch einmal zum Ferienprogramm ein.

svz.de von
erstellt am 11.Feb.2016 | 22:42 Uhr

Zum Winterferienprogramm im Archäologischen Freilichtmuseum in Groß Raden wird auch heute noch einmal eingeladen. Von 11 Uhr bis 16 Uhr geht es heute in allen Räumen des Haupthauses wieder rund. Da wird gefilzt, getöpfert. Es werden Körbe geflochten, Leder verarbeitet, Rahmen bespannt, Löffel und Quirle geschnitzt. Im Freien vor dem Haus wird nochmals ein Feuer in einer Feuerschale entzündet, wo man nicht nur Bienenwachs verflüssigen kann, um daraus Wachs-Königskerzen zu gießen. Auch Stockkuchen können hier gebacken und Bratwürste gegrillt werden.

Doch bevor die handwerklichen Arbeiten unter fachlicher Anleitung beginnen, können Kinder, Eltern und Großeltern an einer Führung im und auf dem Freigelände teilnehmen und dabei viel Neues und Interessantes erfahren. Und das sogar bei Wind und Wetter. Museumspädagogin Heike Pilz erzählt: „Wir haben in diesem Jahr erstmals ein zweiwöchiges Winterferienprogramm angeboten. Und das mit großem Erfolg.“ Vom ersten Tage an seien die Leute aus alle Herren Richtung hierher geströmt, um jeweils von 11 Uhr bis 16 Uhr mit ihren Kindern und Enkeln gemeinsam ein paar vergnügliche Ferienstunden zu verleben. In beiden Wochen wurden jeweils 250 Teilnehmer gezählt. So viele wie noch nie.

Ein Junge, Marko, aus der Wittenberger Ecke voller Begeisterung: „So ein tolles Museum habe ich überhaupt noch nicht gesehen. Da kann man wenigstens was machen. Ich meine, für jeden ist etwas zum Mitmachen dabei; auch für die Omis und Opis.“

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen