Trams : Eine Pracht in Rot und Rosa

Die beiden Kamelien der Sorten „Wiliamsi“ und „Black Lace“ sind der ganze Stolz von Brigitte Lück und ihrem Mann. Die Pflanzen bleiben das ganze Jahr über im Freien stehen.
Die beiden Kamelien der Sorten „Wiliamsi“ und „Black Lace“ sind der ganze Stolz von Brigitte Lück und ihrem Mann. Die Pflanzen bleiben das ganze Jahr über im Freien stehen.

Auf der Terrasse von Brigitte und Roland Lück wachsen prächtige Kamelien heran.

von
07. Mai 2015, 16:30 Uhr

Auch wenn es nur gut drei Wochen sind, in denen sich Brigitte und Roland Lück an den vielen Blüten ihrer Kamelien erfreuen können, entschädigt sie die üppige Pracht doch für das lange Warten. Vor fünf Jahren, zum runden Geburtstag, hatte Roland Lück eine Kamelie der spätblühenden Sorte „Black Lace“ von seiner Schwiegermutter bekommen. Eine weitere der etwas früher blühenden „Wiliamsi“ mit rosa-weißen Blüten von seinem Sohn.

Die dunkelroten, samtig-schimmernden Blüten der „Black Lace“ stehen gerade in voller Pracht, bevor sich dann übers Jahr immer noch mal vereinzelt neue zeigen. „Die Leute sollten nicht so viel Angst haben und es mit der Kamelie ruhig mal versuchen“, ermuntert die Tramserin. Als ihr Mann seinerzeit die Pflanzen geschenkt bekommen habe, seien viele Knospen abgefallen. Der Stress auf dem Transport sei für die Kamelien wohl zu groß gewesen. Doch seit sie ihren Platz auf der windgeschützen Terrasse hätten, „entwickeln sie sich prächtig“. Gegossen wird übrigens mit selbst angesetzter Brennnesseljauche.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen